Nach 2:0-Rückstand: Anschöring holt Punkt in Sonthofen

Aufholjagd geglückt: Doppelschlag rettet Anschöring einen Punkt

+
Auf den Mann ist Verlass: Tobi Schild traf zum 2:1-Anschluss für den SVK.
  • schließen

Sonthofen - Der SV Kirchanschöring verliert auch seine zweite Begegnung der neuen Saison nicht. Dabei waren die Gelb-Schwarzen bereits mit 2:0 hinten. 

Nur rund 270 Zuschauer und Fans fanden den Weg in die Baumit Arena zu Sonthofen. Dort empfingen die Allgäuer den SV Kirchanschöring, der in der Vorwoche den TuS Holzkirchen mit 7:1 zerlegte. Auch dieses Spiel sollte wieder zu einem kleinen Spektakel werden, das erst in der zweiten Hälfte an Fahrt aufnahm. Im ersten Spielabschnitt egalisierten sich die beiden Teams weitestgehend und konnten sich wenige nennenswerte Chance kreieren, weshalb der erste Durchgang auch ohne Tore endete. 

Die zweite Hälfte brauchte nur elf Minuten Anlaufzeit, dann fiel nämlich der erste Treffer des Tages, der den Hausherren gelang. Torschütze war Manuel Schäffler, der goldrichtig stand und zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung für die Sonthofener einnetzte. Bei diesem Spielstand blieb es aber nur fünf Minuten. Florian Makoru, der in der 47. Minute für Sam Buchmann eingewechselt wurde, markierte das 2:0 für die Gastgeber. 

Kirchanschöring zeigte allerdings eine tolle Moral und war nur kurz über den zwei-Tore-Rückstand geschockt. In der 69. Minute machte Torjäger Tobi Schild das 2:1 für die Gelb-Schwarzen. Sein kongenialer Sturmpartner und Neuzugang Toni Deiter stand Schild in Nichts nach und netzte nur zwei Zeigerumdrehungen zum 2:2-Ausgleich ein. Mit diesem Ergebnis endete die Begegnung zwischen den Allgäuern und den Oberbayern. 

Am nächsten Samstag, 28. Juli, muss der SV Kirchanschöring wieder ein Auswärtsspiel bestreiten und das dürfte kein leichtes werden, denn dann wartet der TSV Rain/Lech auf die Chiemgauer. Anpfiff ist um 17 Uhr. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

Auch interessant

Kommentare