Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Herbe Klatsche für den SVK

Erste Saisonniederlage: Kirchanschöring geht bei Absteiger Garching unter

Die erste Saisonniederlage des SV Kirchanschöring fiel deutlich aus.
+
Die erste Saisonniederlage des SV Kirchanschöring fiel deutlich aus.

14 Spiele hat es gedauert, nun ist die erste Saisonniederlage des SV Kirchanschöring Wirklichkeit geworden. Und die fiel deutlich aus: Beim VfR Garching, der auf Platz 17 steht, gingen die Gelb-Schwarzen mit 0:6 unter.

Garching - Von Anfang an war in diesem Spiel der Wurm drin beim SV Kirchanschöring. Nach nur zwei Zeigerumdrehungen traf Matthew Loo per Schlenzer zum 1:0 für den VfR Garching (2.). In der Folge hatten die Gäste per Freistoß die Chance zum Ausgleich, VfR-Keeper Maximilian Retzer konnte aber stark parieren (10.). So dauerte es knapp 20 Minuten, bis die Gastgeber erneut jubeln durften: Jean Monty Mendama setzte Kapitän Mike Niebauer in Szene und der vollendete zum 2:0, was gleichzeitig den Halbzeitstand darstellte (27.).

Garching im zweiten Durchgang nicht zu bremsen

Kirchanschöring kam im zweiten Durchgang motiviert aus der Kabine, verpasste es aber, den Anschluss herzustellen. Matthew Loo nutzte das aus und traf nach einer schönen Einzelleistung zur 3:0-Vorentscheidung (63.). Nur Minuten später war dann Mendama frei durch und erhöhte auf 4:0 (66.), wieder nur kurz später konnte Alekzandar Sinabov sogar das 5:0 erzielen (70.). Den Schlusspunkt setzte dann Dino Jurkovic mit seinem Tor zum 6:0-Endstand (80.).

Nach der Niederlage bleibt der SV Kirchanschöring auf dem dritten Tabellenplatz, mit einem Punkt Rückstand (sowie einem Spiel weniger) als der SV Donaustauf auf Platz zwei. Das nächste Spiel für die Gelb-Schwarzen steht am kommenden Samstag an, dann gastiert man um 15 Uhr beim FC Gundelfingen.

dg

Kommentare