Michael Barthuber mit "Marke Tor des Monats"

Bayernliga-Wahnsinn! Wasserburger Löwen nach 5:0-Sieg Tabellenführer

+
  • schließen

Kirchanschöring - Mit 5:0 schlugen die Wasserburger Löwen den SV Kirchanschöring am Mittwochabend im Derby. Damit ist der Aufsteiger alleiniger Tabellenführer in der Bayernliga-Süd.

Am Mittwochabend empfing der SV Kirchanschöring im Bayernliga-Derby den TSV 1880 Wasserburg. Der Aufsteiger aus dem Rosenheimer Landkreis knüpft weiter da an, wo er letzte Saison aufgehört hat, und gewann vor 844 Zuschauern mit 5:0.

Nach elf Minuten eröffnete Robin Ungerath den Torreign. Nach einer Freistoßflanke aus 25 Metern halb linker Position von Matthias Haas, wird der Ball verlängert und am zweiten Pfosten schiebt Ungerath den Ball am Kirchanschöringer Keeper Stefan Schönberger zum 1:0 vorbei. 

Nur sieben Minuten später musste Schönberger erneut hinter sich greifen. Beim Sonntagsschuss von Michael Barthuber, der den Ball nach einem Abpraller eines Freistoßes aus gut 25 Metern volley nahm, war der SV-Keeper machtlos. "Ein Treffer der Marke Tor des Monats", kannte sogar der Stadionsprecher an. In der 37. Minute erhöhte erneut Barthuber, nach Freistoßflanke von Matthias Haas, per Kopf auf 3:0.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

5:0-Wahnsinn im Derby Drittes Spiel, dritter Sieg - Löwen weiter auf Erfolgskurs Fünfmal durften die zahlreich mitgereisten Wasserburger Fans beim Auswärtsspiel am Mittwochabend in Kirchanschöring jubeln. Gleich dreimal davon im ersten Durchgang. Zunächst war es Ungerath, dann Michi Barthuber per Doppelpack. Sein erstes Tor dabei „ein Treffer der Marke Tor des Monats“, wie selbst Kirchanschörings Stadionsprecher zugeben musste. In der zweiten Hälfte waren die Hausherren dann am Drücker. Aber trotz deutlichem Chancenplus auf Seiten der Kirchanschöringer, waren es die Löwen, die am Schluss die Tore schossen. In der 87. Minute umkurvte Möll Kirchanschörings Keeper weit vor dem Tor, sodass er den Ball nur noch im verlassenen Kasten unterbringen musste. Den Schlusspunkt setzte Robin Ungerath nach schönem Zusammenspiel mit Wasserburgs Offensivabteilung. Mit dem Sieg bleiben die Löwen in der noch jungen Bayernligasaison weiter ohne Punktverlust und können damit ihre Tabellenführung erfolgreich verteidigen. Das nächste Spiel findet bereits am Samstag vor dem Wasserburger Weinfest statt. Gegner auf heimischen Geläuf in der Altstadt ist um 15:30 Uhr der TSV Schwaben Augsburg. #AHU #AHUSWÄRTSSIEG

Ein Beitrag geteilt von TSV 1880 Wasserburg - Fußball (@wasserburgerloewen) am

Damit war schon vor der Pause alles klar. Nach der Pause versuchte der SV Kirchanschöring alles, um zumindest einen Treffer zu erzielen. Doch entweder verfehlten die Bälle das Tor oder Wasserburgs Schlussmann Dominic Zmugg parierte. Kurz vor Schluss schraubten Bastian Moell und Robin Ungerath noch auf 5:0, als dem SV die Kräfte ausgingen.

Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel sind die Wasserburger Löwen damit als Neuling alleiniger Tabellenführer in der Bayernliga-Süd. Mit neun Punkten und einem Torverhältnis von 10:1 scheint der Lauf der Mannschaft von Trainer Leonhard Hass weiter zu gehen.

ma

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

Auch interessant

Kommentare