Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Wollen der Verein gemeinsam weiterentwickeln“

Das Trainerteam bleibt dem TSV Wasserburg treu: Niki Wiedmann und die Co-Trainer verlängern

Wasserburgs Cheftrainer Niki Wiedmann .
+
Niki Wiedmann wird künftig als Cheftrainer der Bayernliga-Mannschaft von Matthias Haas als Co-Spielertrainer und Robert Mayer unterstützt.

Obwohl weder Trainings- noch Spielbetrieb möglich ist, wird bei den Wasserburger Fußball-Löwen an den Strukturen des Vereins gearbeitet. Das Trainerteam, bestehend aus Niki Wiedmann, Co-Trainer Matthias Haas und Torwarttrainer Robert Mayer, bleibt dem Bayernligisten weiterhin erhalten.

Wasserburg– Dass dem gebürtigen Stuttgarter Niki Wiedmann Wasserburg am Inn als neue Heimat ans Herz gewachsen ist, lässt sich derzeit unschwer im Testzentrum der Löwen erkennen. Der Cheftrainer der Bayernliga-Fußballer packt selbst im großen gesellschaftlichen Projekt der Löwen mit an und unterstreicht damit die Geschlossenheit im Verein.

Auch Matthias Haas und Robert Mayer bleiben

Diese Einheit manifestiert sich auch in Wiedmanns Vertragsverlängerung als Cheftrainer des Bayernligisten bis 2023. Ursprünglich galt die Vereinbarung bis Saisonende und wurde nun mit Abteilungsleiter Kevin Klammer um zwei Jahre verlängert. Wiedmann werden auch in der kommenden Spielzeit der neue Co-Trainer Matthias Haas und Torwarttrainer Robert Mayer assistieren.

„Ich bin froh, dass wir in so turbulenten Zeiten die Trainerposition langfristig geklärt und Planungssicherheit haben. Wir arbeiten sehr gut zusammen und wollen der Verein gemeinsam weiterentwickeln.“ Neben den Planungen für den Herrenbereich ist Wiedmann derzeit auch an der Erarbeitung des neuen Jugendkonzepts im Verein federführend beteiligt.

Niki Wiedmann ist nun seit 2014 in Wasserburg und trug zuerst als Spieler, dann als Co-Trainer von Leo Haas entscheidend zum Aufstieg der Löwen bei. Nun soll er die Innstädter in eine erfolgreiche Zukunft führen.

Kommentare