Aschheim nicht zu bremsen

Der FC Aschheim bleibt auch im vierten Spiel nach der Winterpause ungeschlagen und konnte gegen den direkten Konkurrenten aus Traunstein drei weitere wichtige Zähler einfahren. Nach sechs Minuten entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter, Marko Ivic schnappte sich die Kugel und verwandelte sicher. Bereits der zehnte Saisontreffer für Aschheims besten Torjäger. Unmittelbar vor dem Seitenwechsel wurde es dann dramatisch. Zunächst konnte Michael Geier auf 2:0 erhöhen, ehe im Gegenzug die Gäste einen Strafstoß zugesprochen bekamen. Doch Traunsteins Jungspund Patrick Petzka scheiterte an FC-Keeper Thomas Pitzuch. Im zweiten Durchgang konnten die Hausherren den Vorsprung verwalten. Kurz vor dem Ende mussten dann noch Maximilian Bauer mit Gelbrot und Gianfranco Soave mit Rot den Platz verlassen. Aschheim hat sich mit jetzt zehn Punkten aus vier Partien vorerst aus der Abstiegszone befreit, während der ambitionierte SB Chiemgau weiter unten reinrutscht, allerdings auch noch drei Spiele weniger auf dem Konto hat als der FC. (csl)

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare