Baßlsperger macht den Sack zu

Der FC Töging gewinnt sein Heimspiel gegen das Schlusslicht der Bezirksliga aus Aschau souverän mit 2:0. Töging begann ab der ersten Minute mit viel Tempo und kam fortan besser in die Partie. Nach zehn Minuten spielten dann aber auch die Gäste mit und hatten sogar die besseren Chancen. Ein abgefälschter SVA-Freistoß landete auf der Latte und einen Flankenball konnte Turgut aus acht Metern nicht verwerten (17.). Nach einer knappen halben Stunde hatten dann auch die Hausherren die große Möglichkeit zur Führung. Nach einer Ecke von Niederquell stieg Ganghofer zum Kopfball hoch, der von einem Aschauer Spieler gerade noch von der Linie gekratzt und zum nächsten Eckball geklärt werden konnte. In der 38. Minute gab es dann die Erleichterung für Töging: Hannes Ganghofer stieg nach einer Niederquell-Ecke erneut am höchsten und köpfte am Fünfer zum 1:0 ein. Nach dem Seitenwechsel hatte Töging die Partie stets gut im Griff und erspielte sich auch die besseren Chancen. Den Sack zu machte dann der eingewechselte Benedikt Baßlsperger: Eine Berg-Flanke von links verlängerte Bauernschuster mit dem Kopf nach innen zu Baßlsperger, der ebenfalls zum Kopfstoß ansetzte, aber nur die Latte traf - im zweiten Versuch konnte er dann aber ins leere Tor einschieben. (bok/vog)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare