PM: ASV Au - SG Schönau: Vorschau

Au muss gegen Schönau weiter punkten - Dirscherl bleibt Trainer

+

Au -Im zweiten Heimspiel binnen Wochenfrist empfängt der ASV Au am Samstag mit der SG Schönau erneut einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Während die Gastgeber bereits am vergangenen Wochenende 2:1-Sieg gegen den TSV Reischach erfolgreich aus der Winterpause gestartet sind, es für die Gäste das erste Spiel 2019.

Das größte Problem im Kampf gegen den Abstieg stellt für das Team von Trainer Thomas Meißner die ausgesprochen dürftige Auswärtsbilanz dar: Lediglich vier Zähler stehen auf fremdem Platz bisher zu Buche. Mit drei Punkten gegen den Tabellennachbarn aus Au könnte die SG den Druck auf die Konkurrenz im ohnehin schon sehr engen Tabellenkeller weiter erhöhen. Der ASV wird nach dem erfolgreichen Jahresauftakt jedoch mit breiter Brust in die Partie gehen und an den Erfolg der Vorwoche anknüpfen wollen.

Dirscherl verlängert seinen Vertrag

Auch die Personalsituation stellt sich derzeit deutlich entspannter dar als in der von Verletzungen durchzogenen Hinrunde, lediglich Thomas Riesenberger und Stefan Gegenfurtner stehen aufgrund muskulärer Probleme nicht im Aufgebot. Und auch abseits des Platzes kann der ASV Au Positives vermelden: Trainer Florian Dirscherl, der die 1. Mannschaft im September 2017 auf einem Abstiegsrang übernahm und zum direkten Klassenerhalt führte, verlängerte seinen Vertrag in dieser Woche ligaunabhängig um ein weiteres Jahr und wird damit bis mindestens 2020 an der Seitenlinie stehen. Mit einem Sieg seines Teams am Samstag würden sich die Chancen weiter erhöhen, dass am Kreuthweg auch dann weiter Bezirksligafußball gespielt wird.

Pressemitteilung ASV Au

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare