ESV Freilassing - ASV Au 3:0

Abpfiff - Freilassing siegt ohne Mühe gegen Au!

+
  • schließen

Freilassing - Ohne Probleme gewinnt der ESV Freilassing gegen den ASV Au mit 3:0. Hier gibt's den Live-Ticker zum Nachlesen.

Abpfiff in Freilassing!

Auch im zweiten Durchgang hatte der ESV Freilassing keine Probleme mit dem ASV Au, Mario Markovic markierte vom Punkt aus seinen zweiten Treffer des Tages und sicherte dem Gastgeber so den 3:0-Sieg.

Ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Der Live-Ticker zum Nachlesen

90. Und dann ist Schluss! Der Schiedsrichter pfeift die Partie ab.

90. Freilassing wechselt nochmal. Daniel Leitz kommt für Mario Markovic.

89. Beide Mannschaften scheinen sich jetzt mit dem Ergebnis abgefunden zu haben und spielen die verbleibende Zeit locker herunter.

85. Martin Rauscher tritt hinter dem Rücken des Schiedsrichters nochmal einem Freilassinger Stürmer nach, eine ganz unsportliche Aktion.

83. Au nochmal mit einem Schuss, doch der Versuch von Lorenz Rother ist kein Problem für Andreas Abfalter.

81. Spielerwechsel beim ESV Freilassing. Nikolau Otto kommt für Florian Spieler.

79. Au kommt mal wieder in den gegnerischen Strafraum, der Schuss von Matthias Bachmaier wird zur Ecke geblockt. Die bringt nichts ein.

74. Bei der nachfolgenden Ecke bekommt Freilassings Markovic in einer unübersichtlichen Situation die gelbe Karte, die Gäste reklamierten sogar eine Tätlichkeit. 

73. Der anschließende Freistoß wird von Martin Rauscher gefährlich aufs eigene Tor verlängert, geht aber am Ende knapp vorbei.

72. Die nächste gelbe Karte geht wieder an die Gäste. Stefan Gegenfurtner sieht sie nach einem Foulspiel.

68. Die Freilassinger spielen jetzt Katz und Maus mit den Gästen. Fußballerisch kann der ASV dem absolut nichts entgegen bringen.

62. Den nächsten gelben Karton sieht Aus Christoph Bott nach einem Foulspiel.

59. Aus Torwart Klaus Kuhnert beschwert sich anschließend laut beim Schiedsrichter und erhält dafür die gelbe Karte. Auch danach ist er nicht zu beruhigen. Mit der Aktion bekleckert er sich nicht unbedingt mit Ruhm.

58. Toooooooor für den ESV Freilassing! Markovic bleibt cool und verwandelt rechts unten.

57. Es gibt Elfmeter für Freilassing! Nach einem Eckball von rechts springt einem Auer Verteidiger der Ball klar an die Hand, der Schiedsrichter zögert keine Sekunde und zeigt auf den punkt.

56. Doppelwechsel beim ASV Au. Josef Rausche und Stefan Stahl verlassen das Feld. Für sie kommen Lorenz Rother und Stefan Gegenfurtner.

50. Die erste Großchance für Au! Auf einmal steht der eingewechselte Benedikt Monn alleine vor Abfalter, der bleibt aber Sieger im Eins-gegen-eins-Duell und kann parieren.

47. Die erste Riesenchance im zweiten Durchgang! Ein starker Angriff über rechts landet bei Mario Markovic, der den Ball fünf Meter vor dem Tor eigentlich nur noch über die Linie drücken muss. Am Ende zielt er aber zu hoch und der Ball geht knapp über die Latte.

46. Die Gäste haben in der Pause einmal gewechselt, neu in der Partie ist jetzt Benedikt Monn.

46. Weiter geht's! Marcus Schaffert hat die zweiten 45 Minuten angepfiffen.

Halbzeit in Freilassing!

Die Gastgeber haben bisher keine Probleme mit dem ASV Au, der einfach zu harmlos agiert. So geht die 2:0-Halbzeitführung nach den Toren von Gerrit Kluth und Mario Markovic vollkommen in Ordnung.

45. Jetzt ist Pause! Der Unparteiische hat den ersten Durchgang beendet.

43. Wieder werden die Gastgeber nach einem Eckball gefährlich. Erneut steigt Kluth am höchsten, diesmal geht der Ball aber über das Tor.

40. Vom ASV Au kommt bisher immernoch zu wenig. Freilassing steht hinten gut und hat keine Probleme damit, die Gäste vom Tor wegzuhalten. 

33. Toooooooor für den ESV Freilassing! Eine klasse Einzelaktion führt zum nächsten Treffer für den ESV. Mario Markovic bekommt den Ball circa 20 Meter vor dem Tor, lässt zwei Gegenspieler aussteigen und schiebt locker zum 2:0 ein.

27. Die erste gelbe Karte des Spiels sieht jetzt Aus Stefan Stahl nach einem Foulspiel.

23. Nach einem Freistoß von steigt wieder Kluth am höchsten, diesmal kann der Torwart den Ball aber fangen.

17. Nach den starken ersten Minuten der Gastgeber hat sich der ASV Au jetzt ein wenig gefangen und kommt besser ins Spiel. Zwingende Torchancen sprangen aber seit dem Treffer von Gerrit Kluth auf beiden Seiten nicht mehr heraus.

15. Aus Josef Rauscher hat sich in einem Zweikampf wehgetan, für ihn geht es aber weiter.

11. Pelz versucht es noch einmal aus der Distanz, diesmal geht der Schuss weit links vorbei.

10. Die Gäste schießen zum ersten Mal aufs Tor, der Versuch von Franz-Xaver Pelz ist aber keine Gefahr für das Tor von Andreas Abfalter.

5. Tooooooooor für den ESV Freilassing! Bei der nachfolgenden Ecke steht Gerrit Kluth frei am Fünfmeterraum und hat keine Mühe, den Ball ins Tor zu köpfen.

4. Die nächste Chance für die Gastgeber! Mario Markovic wird im Strafraum sträflich freigelassen, sein Schuss wird noch zur Ecke abgewehrt.

3. Furioser Start im Max-Aicher-Stadion! Nach einer Flanke von links steht Freilassings Simon Schlosser ganz frei im Strafrum und kann den Ball ins Tor köpfen, doch der Assistent hatte zuvor die Fahne gehoben, Schloser stand wohl im Abseits.

1. Spielminute: Los geht's! Schiedsrichter Marcus Schaffert hat die Partie angepfiffen.

13.55 Uhr: Die Mannschaften sind zurück in ihren Kabinen, in wenigen Minuten geht's los!

ESV-Trainer Franz Pritzl schickt folgende Elf ins Rennen:

1 Andreas Abfalter

5 Xaver Auer

8 Lukas Wembacher

10 Denis Krojer (C)

11 Sascha Schimag

16 Florian Spieler

17 Mario Markovic

18 Gerrit Kluth

19 Tobias Schindler

22 Viktor Vasas

23 Simon Schlosser

Der ASV Au spielt mit folgender Aufstellung:

1 Klaus Kunert (T)

5 Christoph Bott

6 Markus Paccagnel

7 Josef Rauscher

10 Matthias Bachmaier

13 Martin Rauscher

15 Stefan Stahl

17 Franz-Xaver Pelz (C)

19 Florian Schiffl

20 Sebastian Grad

21 Fatih Demirkiran

13.35 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem Max-Aicher-Stadion in Freilassing. Die Teams wärmen sich derzeit auf, in einer knappen halben Stunde geht's los mit der Partie!

Der Vorbericht

Insbesondere die Gastgeber sind nach zwei Niederlagen in Folge dringend auf einen Heimsieg angewiesen, um den Rückstand auf die Aufstiegsränge nicht weiter anwachsen zu lassen. Als besonders schmerzhaft für den ESV erwies sich in den vergangenen Partien der verletzungsbedingte Ausfall von Bezirksliga-Topscorer Daniel Leitz (12 Tore, 13 Vorlagen), dessen Fehlen das Team von Ex-ASV-Trainer Franz Pritzl nicht kompensieren konnte – nichtsdestotrotz liegt die Favoritenrolle vor der anstehenden Begegnung natürlich eindeutig auf Seiten des Landesliga-Absteigers.

Allerdings kann der ASV Au nach der guten Leistung gegen den TSV Bad Endorf (1:1) am vergangenen Wochenende und dem damit verbundenen Ende der Serie von drei Niederlagen am Stück wieder mit gesteigertem Selbstvertrauen anreisen. Auch die Personalsituation entspannte sich beim ASV zuletzt deutlich, lediglich die Sperre von Stürmer Thomas Riesenberger dürfte Trainer Florian Dirscherl noch etwas Kopfzerbrechen bereiten.

ASV Au/dg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare