Vorschau: SG Reichertsheim-Ramsau/Gars - TSV Ebersberg

Reichertsheim erwartet Tabellenvierten Ebersberg

+
SG RRG-Spielführer Christian Bauer ist nach einer Verletzungspause gegen Ebersberg wieder dabei.

Reichertsheim - Die nächste schwere Aufgabe steht der SG Reichertsheim-Ramsau/Gars am Sonntag um 14.30 Uhr bevor, denn mit dem TSV Ebersberg stellt sich der Tabellenvierte in Reichertsheim vor.

Nach einer starken Rückrunde hat der TSV Ebersberg auch die Abstiegsrelegation souverän gemeistert. Diesen Schwung haben sie in die laufende Spielzeit mitgenommen und sich bis auf Rang vier vorgearbeitet. Die SG RRG hat am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenführer Ampfing nur knapp einen Zähler verpasst und möchte natürlich gegen Ebersberg etwas für sein Punktekonto tun.

Nach einem Tor den Ball aus dem Kasten holen wollen Sebastian Pichlmaier, Korbinian Klein und Matthias Vital (v.l.) auch gegen Ebersberg.

Reichertsheims Trainer Elvis Nurikic ist optimistisch, denn „sein Team sei gut drauf und wir können auch die Topteams ärgern. Die Ebersberger spielen so ähnlich wie wir, aus einer kompakten Abwehr lauern sie vorne auf Konter. Beide Teams sind sicher hochmotiviert und wir wollen mindestens einen Punkt.“

Personell sind bei der SG RRG bis auf die Langzeitverletzten wieder alle Mann an Bord. Auch der angeschlagene Innenverteidiger Christian Bauer war am Dienstag wieder im Training dabei. „Wir haben einen breiten Kader und werden wahrscheinlich einige Veränderungen vornehmen. Die englische Woche hat doch Kraft gekostet und zudem sind es bis zur Winterpause noch zehn anstrengende Spiele“

Pressemitteilung SG Reichertsheim-Ramsau/Gars

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare