Vorschau: TSV Bad Endorf - ASV Au

Bad Endorf will die nächsten Punkte in der Bezirksliga einfahren

+
Man kennt sich aus der Kreisliga-Zeit, doch wer wird nun das Bezirksliga-Derby entscheiden?

Bad Endorf - Die bisherige Bilanz der Kurstädter sieht eher durchwachsen aus, aus drei Spielen konnte man drei Punkte auf das Konto verbuchen. Nach dem überragenden Heimspiel gegen Freilassing, dass man mit 2:1 gewinnen konnte, zeigte man gegen die SG Schönau ein komplett anderes Gesicht und verlor am Ende mit 1:3 wobei ein Sieg schon zu holen gewesen wäre.

Nichtsdestotrotz heißt es ja nicht umsonst aller Anfang ist schwer, und deswegen sollte man das letzte Auswärtsspiel schnell vergessen und sich auf das Derby gegen einen alten Bekannten konzentrieren. Die Dirscherl-Elf spielt nun schon seit einigen Jahren in der Bezirksliga und erwischte mit dieser Saison den wohl schlechtesten Start - aus den letzten drei Spielen konnten die Auer nur einen Punkt verbuchen. Gegen den SV Saaldorf konnten unsere Gäste ein mageres 0:0 mit nach Hause nehmen, gegen den TSV Ebersberg hagelte es eine herbe Niederlage von 5:1 und gegen den SV Reichertsheim-Ramsau kassierte man auch drei Gegentore das man mit 3:1 verlor. Die Auer um ihren Kapitän Franz-Xaver Pelz, stehen unter Zugzwang, um die erste drei Punkte der noch jungen Bezirksliga zu schreiben.

Bad Endorf will wieder einen Dreier holen

Im Lager des TSV Bad Endorf muss man erst mal die bittere Niederlage verdauen und positiv in das heutige Derby gehen. Die Thalhammer-Schützlinge haben gut trainiert und haben die ein oder andere Veränderung vorgenommen und sind positv gestimmt und heiß auf das Derby - zudem wäre ein Sieg extrem wichtig für das Selbstbewusstsein der Mannschaft. Es werden einige Zuschauer erwartet, da in Endorf für den Jugendnachwuchs der letzte Tag des legendären Fußballferien-Camps ist. Nun gilt es wieder in die Spur der alten Form zu kommen und den gewohnt sicheren und schnellen Fußball zu spielen, mit dem ASV kommt kein ungefährlicher Gegner und auch Trainer Stephan Thalhammer warnt: "Au hat viel potential und wird es uns sehr schwer machen, nachdem auch das dritte Spiel nicht mit Erfolg gekrönt war, werden sie heute alles aufs Spielfeld bringen. Für uns ist es wichtig dass wir hinten sicher und selbstbewusst stehen und wir müssen endlich unsere Chancen nutzen, die wir in Schönau liegen haben lassen. Wir haben gut trainiert und werden alles geben um dieses Spiel heute zu gewinnen."

Pressemitteilung TSV Bad Endorf

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare