Vorschau: TSV Bad Endorf - SC Baldham-Vaterstetten

Bad Endorf vor Herkulesaufgabe

+
TSV-Trainer Thalhammer hat mit seinen Jungs einen harten Brocken vor der Brust.

Bad Endorf - Nachdem man den letzten Spieltag einfach nur abhaken konnte aus Sicht des TSV, steht man nun wahrlich vor einer Herkulesaufgabe. Die vermeintlich stärkste Mannschaft der Bezirksliga Ost ist zu Gast im Hans-Kögl-Stadion.

Die Gäste aus dem Ebersberger-Landkreis konnten am vergangenen Spieltag gegen den SV Saaldorf mit 3:1 gewinnen, währenddessen der TSV sich mit einer herben 1:6 Klatsche vom Geläuf schicken ließ. Im Kurort steckt man jedoch nicht den Kopf in den Sand, denn zu Hause bewies man immer standhaft zu sein und gegen stärkere Gegner, konnte man immer den besseren Fußball zeigen. Die Shala-Elf ist einer der Aufstiegsaspiranten der Liga und musste sich nur dem TSV Ampfing und dem VfB Forstinning geschlagen geben, das heißt unter dem Strich die Gäste stehen mit neun Siegen und zwei Niederlagen auf dem zweiten Tabellenplatz. Der SC Baldham-Vaterstetten und der TSV Bad Endorf stehen sich nun zum ersten mal gegenüber und die Gäste werden alles versuchen um drei Punkte aus dem Kurort zu entführen, da man den Anschluss an die Schweppermänner aus Ampfing nicht verlieren möchte. Nachdem Ampfing Federn ließ in Ebersberg, könnte der SCBV mit Ampfing gleichziehen.

Im Lager des TSV befindet man sich derzeit auf dem neunten Tabellenplatz und hätte gern den ein oder anderen Punkt mitgenommen, die man in den vergangen Spieltagen herschenkte. Nichts desto Trotz ist man im Kurort mit der bisherigen Leistung zufrieden - weitere Zähler wären aber wichtig sagt Vorstand Neiser. "Das Spiel gegen Forstinning spielt keine Rolle mehr, wichtig ist dass die Mannschaft am Samstag zu 100% auf dem Platz stehen muss. Baldham-Vaterstetten ist eine spielstarke Mannschaft, die es uns nicht einfach machen wird, wir werden sehen wo wir nach 90 Minuten stehen."

Anpfiff im Stadion an der Hans-Kögl-Strasse ist um 14:oo Uhr, Schiedsrichterin der Partie ist Miriam Uibeleis und an den Seitenlinien werden ihr Felix Albegger und Lorenzo Michele de Marco assistieren. Der TSV freut sich über zahlreiche Zuschauer und wünscht ein verletzungsfreies und spannendes Bezirksligaspiel.

TSV Bad Endorf - Abt. Fußball (mah)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare