"Es gab letzte Saison schon Probleme"

Warum musste Waldkraiburgs Trainer Tom Steiger gehen?

+
  • schließen

Waldkraiburg - Seit Sonntagabend ist Tom Steiger nicht mehr Trainer beim VfL Waldkraiburg. Doch warum musste der Coach der Industriestädter gehen?

Im letzten Jahr spielte der VfL Waldkraiburg bis kurz vor Saisonende noch um den Aufstieg in der Landesliga mit - bis dann der Bruch kam. 0:6 endete das vorentscheidende Spiel um den Relegationsplatz, Gegner war der SV Saaldorf. Seitdem gewann die Mannschaft kein einziges Ligaspiel mehr, in der Bezirksliga Ost belegt man derzeit den 16. und letzten Tabellenplatz. Zuletzt holte man gegen den TSV Bad Endorf den ersten Punkt der Saison.

Auch im Pokal schied der VfL aus

"Nach drei Niederlagen an den ersten drei Spieltagen sollte im Heimspiel gegen den Aufsteiger TSV Bad Endorf endlich der erste Sieg gelingen

. Trotz einer Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit sprang am Ende beim 1:1 (0:1) nur ein Pünktchen heraus", so der Verein in einer Pressemitteilung.

Trotz dem schlechten Saisonstart wirkt die Entlassung von Trainer Tom Steiger nach nur vier Spieltagen etwas willkürlich, gerade aufgrund der Leistungen in der letzten Saison. Nicht ohne Grund stand der VfL in der ersten Hauptrunde des Toto-Pokals, wo man gegen den Regionalligisten TSV Buchbach ausschied.

"Man war mit der sportlichen Entwicklung unzufrieden"

Beinschuss.de hat beim Verein nachgefragt: "Es gab zum Ende der letzten Saison schon Probleme. Das vorentscheidende 0:6 im Heimspiel gegen den SV Saaldorf hat schon Spuren hinterlassen. Obwohl der letzte Tabellenplatz auch auf die sehr angespannte Personalsituation bei den Industriestädtern zurückzuführen ist, war man bei den Verantwortlichen der Waldkraiburger mit der sportlichen Entwicklung unzufrieden." Es scheint wohl auch hinter den Kulissen einiges schief gelaufen zu sein beim VfL.

Verbleib von mehreren Spielern fraglich

Neuer Trainer bei den Industriestädtern ist ab sofort Markus Gibis, der beim Verein schon bekannt ist: Er war selbst viele Jahre beim VfL aktiv. Als neues Saisonziel hat der VfL den Klassenerhalt ausgegeben.

Doch der Verein hat noch mehr Lücken zu schließen: Abwehrstütze Birol Karatepe ist ab sofort Vertragsamateur beim FC Töging in der Landesliga. "Der Abgang von Birol Karatepe schmerzt gewaltig. Neben Birol ist es auch bei weiteren Spielern türkischer Abstammung fraglich, ob sie dem VfL treu bleiben. Die Personalsituation ist nach wie vor angespannt, aber die Rückkehr von Henry Oguti und Bastian Grahovac (Kurzeinsatz gegen Bad Endorf) macht Hoffnung auf bessere Zeiten!"

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare