Erlbach lässt Aschheim keine Chance

Der SV Erlbach spielt weiter in einer eigenen Klasse. Im Heimspiel gegen den FC Aschheim hatten die Erlbacher keine Probleme und gewannen auch in der Höhe verdient mit 4:0. Erlbach konnte sich sogar den Luxus leisten, Bezirksliga-Toptorjäger Berni Waldher auf der Bank zu lassen. Die Hausherren dominierten die Partie von Beginn an und zeigten gleich mal, wer hier Herr im Haus ist. Nach neun Minuten fiel dann der Führungstreffer, als Erlbachs Urgestein Michael Schauer eine Ecke von Salzinger gefühlvoll einköpfen konnte. Johannes Maier erzielte nur wenig später den zweiten Erlbacher Treffer, als er nach einem Abpraller goldrichtig stand und das Leder über die Linie drückte. Nach diesem Treffer war das Spiel im Grunde entschieden, Aschheim spielte zwar gefällig mit, konnte sich aber gegen die beste Abwehr der Liga nur selten in Szene setzen. In der zweiten Halbzeit waren keine sieben Minuten gespielt, als Abwehrchef Michael Schreiner erneut zur Stelle war und seinen zweiten Treffer erzielte. Für das letzte Tor sorgte dann wieder Johannes Maier, der mit seinem 18. Saisontor das Endergebnis herstellte. (sve/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare