Fuchs-Festspiele in Waging

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Einen mehr als guten Tag erwischten die Seerosen im Spiel gegen den 1. FC Miesbach. Die Gäste wurden überzeugend in die Schranken gewiesen. Waging machte von Anfang an Druck und konnte bereits nach vier Minuten den ersten Treffer erzielen: Manuel Karlstetter schaltete seinen Düsenantrieb an, überlief die gesamte Abwehr und schob den Ball abgezockt zur Führung ein. Wagings Defensive hatte die Miesbacher Angreifer gut unter Kontrolle, einzig in der 29. Minute unterlief der Heimabwehr ein folgenschwerer Abspielfehler, den Christian Haimerl zum Ausgleich nutzte. Waging war aber keineswegs geschockt und hatte die passende Antwort parat: In der 37. Minute wurde Michael Fuchs wunderbar von Stefan Mühlthaler bedient, ließ sich nicht zweimal bitten und erzielte die erneute Führung. Eine Minute vor dem Seitenwechsel kam es dann noch besser für die Seerosen, als Fuchs von Hösle bediente wurde und seine Kaltschnäuzigkeit erneut unter Beweis stellte. Somit ging es mit einem 3:1 in die Pause. Wer im zweiten Durchgang auf ein Aufbäumen der Miesbacher gehofft hatte, wurde enttäuscht. Die Lachemeier-Elf ergab sich ihrem Schicksal und lieferte eine indiskutable Leistung ab. Den Endstand besorgte übrigens erneut Michael Fuchs, als er in der 63. Minute nach einem Zuckerpass von Mühlthaler seinen Dreierpack perfekt machte. (klu/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare