Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Saaldorf - SC Baldham-Vaterstetten 1:6

1:6! Saaldorf-Debakel gegen Baldham!

+

Saaldorf - Mit einer mehr als deftigen Niederlage ist der SV Saaldorf in die Rückrunde gestartet. Die von Ex–Bayern-Profi Mike Probst trainierten Gäste dominierten die Partie klar und gewannen auch in der Höhe völlig verdient. Das Saaldorfer Trainerduo Mathias Rehrl und Franz-Xaver Butzhammer wollte eigentlich Revanche nehmen für die knappe 2:3 Niederlage in der Vorrunde. Doch zu allem Überfluss kam zur langen Verletztenliste vor dem Spiel auch noch der Saaldorfer Torschütze vom Dienst Michael Hauser dazu, der mit einem Muskelfaserriss der Mannschaft einige Wochen fehlen wird.

Die Gäste legen los wie die Feuerwehr, in der zweiten Minute sieht Simon Lämmermeier den freien Gästekapitän Fabian Kreissl ungedeckt im Strafraum und der erzielt mühelos das 0:1. Vier Minuten später versuchen es die Hausherren in Person von Paul König, doch sein Schlenzer aus achtzehn Metern landet knapp neben dem Tor.

Nur zwei Minuten später bedient Felix Großschädl Stefan Schreyer, der zieht aus achtzehn Metern ab, wieder knapp am Gästegehäuse vorbei. In der zwölften Minute bringt die SVS Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone, über Umwege gelangt die Kugel zu Fabian Kreissl und der drischt den Ball unhaltbar zum 0:2 in die Maschen. 26 Minuten sind gespielt, als eine Flanke von Simon Lämmermeier den freistehenden Florian Holzapfel erreicht und der vollendet volley zum 0:3.

Schon nach weniger als einer halben Stunde steht es 0:3

In der 41. Minute keimt etwas Hoffnung auf, als zunächst Richard Kunz zu Michael Schreyer flankt, dessen Kopfball dreht Gästekeeper Maximilian Salamon mit den Fingerspitzen um den Pfosten. Die anschließende Ecke schlägt Christoph Voitswinkler maßgenau auf den Kopf des heutigen SVS-Kapitäns Richard Kunz, der erzielt den 1:3 Anschlusstreffer.

Service:

die Spielstatistik

zur Tabelle

Aber mit dem Pausenpfiff des umsichtigen Schiedsrichters Gaetano Andreisek stellen die Gäste durch Simon Lämmermeier den alten Abstand wieder her 1:4. Drei Minuten nach Wiederbeginn bringt Richard Kunz Andreas Schmalz im Strafraum zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwandelt Oliver Held eiskalt zum 1:5.

Baldhams Sieg auch in der Höhe verdient

Es dauert bis zur 56. Minute ehe die Hausherren wieder gefährlich vor dem Gästetor auftauchen, Michael Schreyer legt ab auf Christoph Voitswinkler, dessen zwanzig Meter Geschoss geht knapp über den Querbalken. Zehn Minuten später aber legen die Gäste erneut nach, einen Eckball von SCBV-Kapitän Fabian Kreissl legt Simon Lämmermeier mit dem Kopf zurück auf Florian Lechner und der drischt das Leder aus elf Metern zum 1:6 ins Saaldorfer Tor.

Zehn Minuten vor dem Spielende fasst sich Michael Schreyer nochmal ein Herz und hält aus 20 Metern drauf, - Gästekeeper Maximilian Salamon wehrt aber zur Ecke ab, die nichts mehr einbringt.

Kommentare