Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bezirksliga Ost: Vorschau 16. Spieltag

Derbies in Kolbermoor und Ampfing! Ostermünchen bei den Heimkönigen.

Andreas Sollinger vom ASV Au und sein Coach Franz Pritzl wollen im Derby gegen Kolbermoor nachlegen.
+
Stefan Sollinger vom ASV Au und sein Coach Franz Pritzl wollen im Derby gegen Kolbermoor nachlegen.

Kolbermoor/Ampfing/Forstinning - Gleich zwei Derbies stehen am ersten Rückrundenspieltag auf dem Plan. Der Elf von Au-Trainer Franz Pritzl reist nach Kolbermoor und die Schweppermänner aus Ampfing erwarten den TSV Dorfen. Der SV Ostermünchen muss zum schweren Auswärtsspiel nach Forstinning - dort wartet die beste Heimmannschaft der Vorrunde.

TSV 1877 Ebersberg - TSV Waging am See (Freitag, 19:30 Uhr)

Die Seerosen aus Waging am See reisen am ersten Rückrundenspieltag zum TSV Ebersberg. Die Hausherren konnten letzte Woche einen wichtigen Punkt gegen den starken SC Baldham-Vaterstetten einfahren. Ebersberg will im zweiten Heimspiel in Folge weiter Plätze in der Tabelle gut machen. Die Elf von Manfred Steppan ist nun seit vier Spielen am heimischen Sportpark ungeschlagen.

Das Schlusslicht aus Waging musste letzte Woche in Kolbermoor am Huberberg eine derbe Auswärts-Klatsche einstecken. Mit 0:4 wurde die Truppe um Kapitän Manuel Sternhuber wieder nach Hause geschickt. Waging fehlen nach der Vorrunde bereits zehn Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz und fünf Punkte auf die Relegationsplätze. Mit einem Auswärtserfolg in Ebersberg könnte die Truppe der Seerosen den ersten Schritt in Richtung einer besseren Rückrunde machen.

SV-DJK Kolbermoor - ASV Au (Samstag, 15:00 Uhr)

Derbytime in Kolbermoor! Der ASV Au reist an den Huberberg. Die Auer, derzeit drittbeste Auswärtsmannschaft der Liga, konnten letzte Woche nach sechs Spielen ohne Sieg endlich wieder dreifach Punkten. Beim Match in Dornach sorgten Peter Niedermeier und Franz-Xaver Pelz mit ihren Toren für einen Auswärtserfolg.

Service:

der 16. Spieltag

zur Tabelle

Der SV-DJK Kolbermoor könnte bei einem Heimerfolg auf einen Punkt zum ASV Au aufschließen. Die Hausherren holten sich am letzten Spieltag beim 4:0 Schützenfest gegen den Tabellenletzten aus Waging ordentlich Selbstvertrauen - dies soll auch im Heimspiel gegen die Auer zum Sieg verhelfen.

Eine Vorschau auf das Spiel aus Sicht des SV-DJK Kolbermoor lest ihr HIER.

TSV Ampfing - TSV Dorfen (Samstag, 17:00 Uhr)

Der TSV Dorfen reist am 16. Spieltag zum Derby nach Ampfing. Die Schweppermänner fuhren letzte Woche einen wichtigen Auswärtssieg beim TSV Ottobrunn ein. Besser konnte sich die Truppe um Kapitän Matthias Huber nicht auf das Derby einstellen. Ampfing stellt mit nur sechs Gegentreffer auf heimischen Platz die beste Abwehr der Hinrunde und mit dem - besonders in den letzten Partien - treffsicheren Alin Ionas (14 Treffern) den besten Torjäger der Liga.

Dorfen musste letzte Woche durch einen Last-Minute-Elfmeter beim SV Ostermünchen zwei Punkte noch aus der Hand geben und konnte mit einem 2:2 Unentschieden letztlich nur einen Punkt aus Ostermünchen mitnehmen. Die Elf von Ex-Profi Michael Kostner belegt derzeit den zehnten Platz, muss aber weiter schauen, dass wichtige Punkte gegen den eingespielt werden. Der Anfang soll am besten gleich im Derby in Ampfing gemacht werden.

VfB Forstinning - SV Ostermünchen (Samstag, 14:00 Uhr)

Forstinning konnte nach dem Sieg im Spitzenspiel letzte Woche über Forstinning auf Aufstiegs-Relegationsplatz Zwei die Vorrunde der Bezirksliga Ost abschließen. Im ersten Rückrundenspiel kommt nun der ums Überleben kämpfende Aufsteiger aus Ostermünchen nach Forstinning.

Die Gäste aus Ostermünchen warten nach dem 2:2 Unentschieden letzte Woche im Heimspiel gegen Dorfen seit nunmehr vier Spielen auf einen Sieg. Der letzte Sieg konnte im Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Waging eingefahren werden. Beim besten Heimteam der bisherigen Saison zu punkten, erscheint daher einerseits fast utopisch - andererseits darf man beim SVO trotzdem nicht nervös werden. Eine Überraschung ist schließlich nicht ausgeschlossen.

Eine Vorschau auf das Spiel aus Sicht des SV Ostermünchen lest ihr HIER. 

SV Saaldorf - SC Baldham-Vaterstetten (Samstag, 14:00 Uhr)

Der SV Saaldorf bekommt Besuch vom Münchner Vorstadt-Club aus Baldham. Durch das Unentschieden letzte Woche in Ebersberg, ließen die Gäste etwas Federn liegen im Kampf um Tabellenspitze und die Aufstiegsplätze. Ein guter dritter Platz lässt aber weiterhin alle Hoffnungen auf eine erfolgreiche Saison für den SC Baldham-Vaterstetten offen.

Die Saaldorfer mussten am letzten Spieltag im direkten Inn/Salzach-Duell gegen den VfL Waldkraiburg eine bittere Heimniederlage einstecken. Die Industriestädter von Trainer Gerhard Kukucska konnten drei wichtige Punkte aus Saaldorf entführen. Der SV Saaldorf will die Heimniederlage gleich am ersten Rückrundenspieltag gegen den Favoriten aus Baldham wieder wettmachen und drei Punkte an der deutsch-österreichischen-Grenzen behalten.

TSV Ottobrunn - VfL Waldkraiburg (Sonntag, 15:00 Uhr)

Die Industriestädter aus Waldkraiburg kletterten in der Tabelle weiter nach oben. Nach verhaltenem Start steht die Mannschaft um Kapitän Raimund Stuiber derzeit auf einem guten sechsten Tabellenplatz. Der VfL konnte letzte Woche in Saaldorf einen 2:0 Auswärtserfolg feiern. Mit 33 Treffern in der Vorrunde zeigt sich der VfL Waldkraiburg in guter Torlaune und will auch in Ottobrunn mit den nötigen Toren einen Auswärtsdreier einfahren.

Die Hausherren aus Ottobrunn rutschten durch die Niederlage am letzten Spieltag gegen den TSV Ampfing einen Platz zurück und stehen derzeit nur noch einen Tabellenplatz über der Abstiegszone. Der TSV Ottobrunn wartet weiter auf den ersten Heimsieg der Saison - die Elf von Tarkan Kocatepe will gleich im ersten Rückrundenspiel die Negativserie beenden.

Kommentare