Keine Tore in Freilassing

In einem schwachen Bezirksligaspiel zwischen dem ESV Freilassing und dem SV Ostermünchen fielen am Samstagnachmittag keine Tore, dafür gab es gleich drei Platzverweise: In der ersten Halbzeit ereigneten sich kaum Chancen im ESV-Stadion, beide Mannschaften standen defensiv gut und hatten die Stürmer der gegnerischen Teams stets im Griff. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild: Der SVO mit dem Unentschieden wohl zufrieden, die Heimmannschaft ohne gute Torchancen; nur ESV-Goalgetter Albert Deiter mit der Möglichkeit, das Tor des Tages zu erzielen (75.). Zum Ende der Partie kam dann doch noch "Farbe" ins Spiel: Freilassings Jung musste wegen wiederholten Foulspiels mit der Ampelkarte vom Platz (80.), wenig später zeigte Schiedsrichter Straub aus Österreich auch Andre Köppl die Gelb-Rote Karte (86.). Und auch Ostermünchen sollte nicht mit elf Spielern die Partie  beenden, Karaalioglu sah nach einem Schubser gegen Haas glatt Rot in der Nachspielzeit (93.). Aufgrund der wenigen Torchancen in dieser schwachen Begegnung geht die Punkteteilung in Freilassing absolut in Ordnung. (mbö/esv)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare