TSV Bogen - FC Töging 1:0

Töging verliert knapp in Bogen

+

Bogen - Am 6. Spieltag der Landesliga Südost musste der FC Töging eine weitere Niederlage hinnehmen. Beim TSV Bogen verlor man knapp mit 1:0. Die 130 Zuschauer im Bogener Sportpark erlebten ein ruhiges Spiel ohne viele Höhepunkte.

Die Anfangsphase war sehr ruhig, es war ein Spiel dass sich im Mittelfeld abspielte. Spätestens bei den Abwehrreihen war für beide Teams Schluss. Den ersten Torschuss konnte der FC Töging für sich verbuchen, Hannes Ganghofer’s Versuch aus 25m war aber ohne Gefahr (24.). In der 28. Minute hatte Bogen die erste und einzige Möglichkeit im ersten Durchgang. Ein Freistoß von Balthasar Sabadus segelt in den Strafraum, Welder de Souza Lima unterschätzt den Ball und rettet zur Ecke. Nach dem Eckstoß hatte ein Bogener eingeköpft, doch der gute Schiedsrichter Andreas Höcker entschied richtigerweise auf Foul im Strafraum, da der Torschütze zuvor geschubst hatte. Torschüsse oder gar Torchancen waren im ersten Durchgang Mangelware, doch kurz vor dem Pausenpfiff hatten die Gäste die Riesen Möglichkeit mit 0:1 in Führung zu gehen. Helmut Baumgartner setzte Koppermüller in Szene, der noch einen Verteidiger aussteigen ließ und dann aus 11m freie Schussbahn hatte. Doch er traf den Ball nicht richtig und der Versuch ging weit am Tor vorbei (44.).

Bogen entscheidet das Spiel per Standardsituation

Balck zeigte sich zufrieden mit der ersten Halbzeit: „Wir waren sehr präsent, waren gut in den Zweikämpfen und hatten Bogen im Griff. Leider kam es wieder zu unserem alten Problem und der letzte Pass vor dem Tor war zu ungenau.“ In der zweiten Hälfte hatte dann Bogen mehr vom Spiel, allerdings war es immer noch kein hochklassiges Landesligaspiel. Es war eher ein typisches 0:0 Spiel ohne große Höhepunkte. Den ersten Schuss der Hausherren von David Smolak fing de Souza Lima sicher ab (49.). In der 54. Minute dann aber eine größere Möglichkeit für Bogen. Einen weiten Ball konnte Smolak im Sechzehner behaupten und legte ab auf Patrick Fuchs. Seinen Schuss aus freier Bahn konnte de Souza Lima allerdings mit einer tollen Parade klären. Es passierte nicht viel, Töging kam fast gar nicht gefährlich vors Tor und Bogen biss sich an der Fünferkette der Gäste ebenfalls die Zähne aus.

Das Tor fiel nach einer Standardsituation. Eine Ecke rutschte zu Florian Ibel durch, seinen Schuss parierte de Souza Lima noch, doch gegen den Nachschuss von Tomas Zapotocny, der vor Kurzem noch in der Champions League aktiv war und unter anderem gegen den FC Chelsea spielte, war er dann machtlos - 1:0 (80.). Töging warf in der Folge alles nach vorne, doch es wurde nicht mehr gefährlich und Bogen konnte das Spiel für sich entscheiden. Balck’s Fazit: „Der Mannschaft kann man keinen Vorwurf machen, wir haben bis 20m vor dem Tor sehr guten Fußball gespielt. Das Tor fällt dann sehr ärgerlich durch Zuordnungsprobleme.“ Für die nächsten Spiele sagt er: „Das Ergebnis ist sehr ärgerlich, aber wir müssen mit der Zeit wieder dahin kommen vorne gefährlich zu werden. Mund abputzen und weiter gehts, Defensiv standen wir extrem gut, darauf können wir aufbauen.“

Nächste Woche wird die Aufgabe für seine Truppe allerdings nicht einfacher, man gastiert beim SE Freising.

Pressemitteilung FC Töging

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare