Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Wir vergeben aber immer noch zu viele Chancen“

Seit dem Re-Start ungeschlagen: SG RRG trifft auf den TSV Buchbach II

Das Hinspiel in der Bezirksliga endete 1:1-Unentschieden.
+
Das Hinspiel in der Bezirksliga endete 1:1-Unentschieden.

Buchbach - Nach dem erfolgreichen Start in den Ligapokal gegen Dorfen, folgt am Freitagabend, den 23. Oktober, das erste Auswärtsspiel für die SG RRG in diesem Wettbewerb. Die Partie beginnt um 19 Uhr in Buchbach.

Das erste Duell gegen Dorfen im neu geschaffenen Ligapokal entschied die Spielgemeinschaft aus Reichertsheim-Ramsau-Gars verdient mit 2:0 für sich. Die Tore erzielten Andreas Hundschell und Matthias Vital. So war auch das Trainergespann zufrieden, haderte aber mit den ausgelassenen Tormöglichkeiten: „Unsere Abwehr stand diesmal bombensicher. Wir vergeben aber immer noch zu viele Chancen.“ So lautete das Fazit nach 90 Minuten.

Die SG RRG blickt mit Zuversicht auf die kommenden Wochen

Die ansonsten starke Form der SG spiegelt sich seit Wochen in den Ergebnissen: Aus vier Partien nach dem Re-Start holte das Team von Michael Ostermaier drei Siege und ein Unentschieden. Zudem blieb die SG RRG weitestgehend von Verletzungen verschont. Damit blickt das Team mit Zuversicht auf die kommenden Wochen.

Die Reserve des TSV Buchbach steht in der Bezirksliga im gesicherten Mittelfeld. Im Ligapokal hatte der TSV vergangenes Wochenende spielfrei, da die Partie gegen den VfL Waldkraiburg verlegt wurde. Damit hatte das Team, um Alexander Linner, fast zwei Wochen Zeit sich auf den ersten Pokalabend vorzubereiten, um nach zwei Niederlagen in Folge (2:3 gegen Baldham und 0:2 gegen Dorfen) wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden.

Pressemitteilung SG Reichertsheim-Ramsau-Gars

Kommentare