Obri schockt Aibling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Dass der 2:1-Vorrundensieg über den SB Rosenheim bis dato der einzige dreifache Punktgewinn für den TuS Bad Aibling sein sollte, wagte am 2. Spieltag bei den Kurstädtern wohl niemand zu glauben. Doch seitdem holten die Pritzl-Schützlinge nur sechs Remis und sind bereits mit großem Rückstand auf das rettende Ufer im Tabellenkeller gestrandet. Trotz der weiterhin personell angespannten Lage rechneten sich die Aiblinger beim Gastspiel in Rosenheim etwas aus, zumal auch die Sportbündler in den vergangenen Wochen nicht gerade vom Erfolg gekrönt waren. Fünf Niederlagen am Stück katapultierte die Wirkner-Elf in den Abstiegsstrudel. Die Anfangsphase gehörte dem TuS, der gleich zweimal gefährlich aufs Tor schoss. Nach und nach kam die Heimelf jedoch besser in die Partie und ging nach einer halben Stunde durch Johannes Zottl mit 1:0 in Führung. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff glichen die Gäste aus. Fabio Hopf verlängerte einen Freistoß ins lange Eck. Im zweiten Spielabschnitt hatte der Sportbund zwar einige Offensivszenen, doch auch Aibling versteckte sich keinesfalls und hatte mit einem Pfostenschuss die große Chance zur Führung. In der Schlussphase schienen sich beide Teams schon mit dem Remis abzufinden bis Alban Obri zuschlug. Nach einem Eckball bewies der SB-Stürmer seinen Torriecher und markierte mit seinem sechsten Saisontreffer den etwas glücklichen 2:1-Endstand. (csl/neu)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare