Remis im Abstiegsduell

Wenn die Meisterschaft in der Bezirksliga schon entschieden ist, dann bietet diese Spielklasse wenigstens Spannung im Abstiegskampf. Dieses Mal hieß das Abstiegs-Duell Raubling gegen Aschheim. Mit einem 3:3-Remis trennten sich beide Teams, was keinem so wirklich weiterhilft. Es dauerte fast eine halbe Stunde, ehe die Gäste durch Ercan Maraz in Führung gehen konnten. Raubling schaffte es nicht den Ball nach einer Ecke aus der Gefahrenzone zu bringen und Maraz war zur Stelle. Doch die Antwort folgte nur acht Minuten später, als Dejan Pajic nach einer Ecker-Ecke und dank der Mithilfe der Lattenunterkante das Leder wuchtig in die Maschen köpfte. Bloß drei Minuten nach diesem Treffer schafften es die Hausherren in Führung zu gehen. Diesmal zirkelte Ecker einen Freistoß von der Strafraumgrenze wunderbar über die Mauer hinweg ins FCA-Tor. Es war Raubling jedoch nicht vergönnt, mit einem Vorsprung in die Kabine zu gehen. Michael Geier war es, der dies zu verhindern wusste, indem er nach einer mustergültigen Vorarbeit von Enis Nart nur noch aus zentraler Position einschieben musste. Im zweiten Spielabschnitt fielen dann nur noch zwei Tore. Pajic, der eine starke Leistung abrief, tankte sich im FCA-Sechzehner gegen zwei Gegenspieler durch und konnte zur erneuten TuS-Führung einschieben (56.). Neun Minuten vor Spielende besiegelte dann Thomas Bodurka doch die Punkteteilung im Inntal-Stadion, als er nach schöner Vorarbeit von Soave nur noch den Fuß hinhalten musste. (bok/hel)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare