SVO stürzt den Favoriten

Mit einer konzentrierten und kämpferisch überzeugenden Leistung hat der SV Ostermünchen dem favorisierten VfL aus Waldkraiburg den Schneid abgekauft. Die Gäste, die am vergangenen Spieltag noch Kolbermoor mit 8:1 abgeschossen hatten, mussten sich einen verdienten Sieg des SVO eingestehen. Ostermünchen begann stark, gab keinen Ball verloren und zeigte von Anfang an, dass es dieses Spiel unbedingt gewinnen will. Nach 21 Minuten konnte die Voggesberger-Elf dann unter gütiger Mithilfte von Bernhard Auer die Führung bejubeln. Der Gäste-Keeper unterschätzte den gut-getimten Flankenball von Wolfi Mayr und musste mitansehen, wie der Ball hinter ihm einschlug. Nach einem zu kurz geratenen Befreiungsschlag der SVO-Abwehr konnte Andy Balck kurz darauf jedoch ausgleichen. Die Hausherren schüttelten sich kurz und setzten ihre starke Leistung fort. Eine tolle Einzelaktion von Mayr krönte Max Lampl mit der erneuten Führung. Nach dem Seitenwechsel hätte der VfL ausgleichen können, doch Gibis konnte eine gute Chance nicht nutzen. Besser machte es auf Ostermünchner Seite der agile Lampl, der zunächst die gesamte Gäste-Abwehr düpierte und dann eiskalt vollstreckte. Trotz der beruhigenden Führung im Rücken ließ die Mannschaft von Voggesberger und Kaya nicht nach, sondern erspielte sich durch Lampl, Mayr und Schaal weitere Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Am Ende steht ein hochverdienter 3:1-Sieg, dessen Zustandekommen auch für die weiteren Aufgaben im Abstiegskampf Hoffnung machen sollte. (csl/bsc)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare