PM: Vorbericht: TSV Bad Endorf - SV Waldperlach 

Kann der TSV Bad Endorf auch im nächsten Kellerduell punkten?

+
Der TSV Bad Endorf will gegen den SV Waldperlach weitere wichtige Punkte einfahren.

Bad Endorf - Nach einem turbulenten Wochenstart,in dem das Trainergespann Thalhammer & Ganserer entlassen wurde, empfängt der TSV Bad Endorf mit Neu-Chef-Coach Seidel den abstiegsbedrohten SV Waldperlach bereits am Mittwochabend zum nächsten Kellerduell. Man konnte den eigentlichen Termin nicht wahrnehmen, denn die Gemeinde gab den Rasen am Hauptplatz nicht frei und so absolviert man nun heute Abend das Spiel gegen die Münchner Kicker.

Das Hinspiel gewann der TSV denkbar knapp mit 3:2. Am letzten Spieltag konnte man gegen einen direkten Konkurrenten aus Reischach mit 1:0 gewinnen und einen wichtigen Sieg gegen den Abstieg einfahren. Nun gilt es das selbige gegen Waldperlach zu unternehmen, denn die Gäste aus München befinden sich in Schlagdistanz. Es trennen den TSV und den SV nur magere vier Punkte - "der Vorsprung ist überschaubar und wir müssen definitiv wieder drei Punkte einfahren, um uns von den heißen Plätzen fern zu halten" so Kapitän Kaiser. 

Waldperlach ist eine spielstarke Mannschaft, was sie auch eindrucksvoll im Hinspiel unter Beweis gestellt haben - unsere Gäste konnten in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte auf das Konto verbuchen! Das wohl schmerzhafteste Unentschieden musste man am letzten Spieltag hinnehmen. Die Lehner-Elf konnte beim direkten Kontrahenten aus Au nur ein 0:0 holen, definitiv zu wenig! Der TSV konnte mit dem Sieg am Wochenende das so sichere Ufer vorerst erreichen, dennoch steht man unter Zugzwang im Kurort! 

Die Mission "Klassenerhalt" soll ab sofort mit einem neuen Trainer, kein Unbekannter im Fußball, durchgezogen werden - Klaus Seidel hat nun für die nächsten acht Spiele das Zepter in der Hand und versucht alles, um den TSV in der Bezirksliga Ost zu halten. Ob das gelingen wird, werden wir heute Abend nach neunzig Minuten sehen.

_

Pressemitteilung TSV Bad Endorf - Abt. Fußball

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare