Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV 1950 Pang schießt FC Halfing gnadenlos ab

Die Mannschaft von Trainer Huber zeigte sich erneut völlig desolat. Dabei hatte die Partie für Halfing alles andere als schlecht begonnen. Bereits in der 3. Spielminute schloss Vorbeck ein Solo im Strafraum ab und brachte die frühe Führung für die Gastgeber. Danach jedoch hatte Pang klar die Überhand. Nach einem Eckball in der 9. Minute der Ausgleich durch Heller, der unter die Latte zielte. In der 15. Minute stand Heller nach einer weiteren Ecke völlig unbedrängt und verwandelte. In der 24. Minute traf Reisert aus spitzem Winkel, nur drei Minuten später machte er das 1:4 mit einem Lupfer über Mayer. Kurz vor dem Pausenpfiff schob Raphel Bruder aus 14 Metern ins lange Eck ein. In der zweiten Hälfte trat der SV Pang unverändert stark an. Reisert traf erneut aus 14 Metern in der 50. Minute, Wolfgang Engl konnte in der 72. aus 16 Metern ins lange Eck nachlegen. In der 1. Minute der Nachspielzeit traf Reisert erneut, nachdem die Halfinger ihn wieder alleine im Strafraum stehen ließen und beschloss damit die Reisert-Show. Pang siegte hochverdient gegen extrem schwache Halfinger, die sich bei Torhüter Mayer dafür bedanken können, eine nicht noch höhere Niederlage eingefahren zu haben.

Kommentare