Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bittere SVB-Woche

Wahrlich keine gute Woche war es für die Mannschaft des SV Bruckmühl und ihren Trainer Ralf Guntow. Erst musste man eine Niederlage in der vierten Runde des Toto-Pokals gegen den SV Ostermünchen hinnehmen und dann verlor der Aufsteiger auch noch die Heimpremiere in der Kreisklasse gegen den SV Schloßberg. Dabei war die erste Halbzeit dieser Partie relativ ausgeglichen. Chancen gab es auf beiden Seiten zu verzeichnen. In der 12. Minute war es Seppi Hofmann, der aus aussichtsreicher Position für den SVS vergab und fünf Minuten später hätte Anian Folger seine Bruckmühler in Führung bringen können.

Doch er konnte eine Hereingabe nicht kraftvoll genug über die Linie drücken. So dauerte es bis kurz vor dem Pausenpfiff, bis der SVS das einzige Tor dieser Partie erzielen sollte. Aufgrund einer engagierten ersten Halbzeit war dieses Ergebnis nicht unverdient. In Hälfte zwei hatte der SVB deutlich mehr Spielanteile und viele gute Tormöglichkeiten, die jedoch nicht verwertet wurden.

Kommentare