Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Deutlicher Riedering-Erfolg

Wichtiger Sieg für Riedering: Mit einem 5:2-Sieg gegen den ASV Kieferfelden rehabiliert sich die Gschwendtner-Elf und vergrößert den Abstand auf die Gefahrenzone.

Die Gastgeber begannen stark, der SV dominiert das Geschehen auf dem Sportplatz an der Tinninger Straße. Nach 15 Minuten die Führung - wenn auch sehr glücklich: Nach einem Pressschlag mit Simon Perr landete das Leder im von Kiefersfelden. Noch vor dem Seitenwechsel das 2:0, Martin Rupp erhöhte nach einem Eckball zur verdienten Führung die Riederinger. Nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit legte die Heimelf nach, der eingewechselte Stefan Anner erzielte einen sehenswerten Kreuzeck-Treffer. Wer dachte, das Spiel sein nun gelaufen, sollte aber eines besseren belehrt werden. Denn die Gäste aus der Kiefer meldeten sich zurück: Kapitän Christian Müllauer erzielte aus heiterem Himmel das 1:3. Riedering in der Folge ein wenig verunsichert, ließ die Gäste kontern. SV-Schlussmann Markus Leberfinger war aber stets zur Stelle uns verhinderte mit seinen Paraden den Anschlusstreffer. Riedering verschoss sogar noch einen Elfmeter, konnte aber in der 88. durch Anner einen Strich unter diese Kreisklassen-Begegnung ziehen. Boerner verkürzte zwar erneut für den ASV, doch auch Hanisch durfte nochmal ran: Nach einer wunderbaren Einzelleistung versenkte er den Ball im ASV-Kasten und besorgte damit den 5:2-Endstand. Ein absolut verdienter Sieg für den SV Riedering, der am nächsten Spieltag Grassau empfängt. (mbö/fur)

Kommentare