Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„In diesem Sinne: Danke für die Punkte“

Der SV Pang klettert durch seinen 3:1-Erfolg in Bruckmühl weiter in der Tabelle der Kreisklasse nach oben. Die Heller-Elf überzeugte bei ihrem Auswärtsspiel vor allem durch Effizienz und Kaltschnäuzigkeit und das, obwohl Bruckmühl die spielbestimmende Mannschaft war. Lediglich SVP-Goalgetter Sebastian Reisert stellte die Bruckmühler Hintermannschaft mit seiner technischen Rafinesse und einer gut ausgetatteten Trickkiste häufig vor große Herausforderungen. Dabei hatte Bruckmühl in den ersten 45 Minuten deutlich mehr Torgefahr ausgestrahlt als die Gäste.  Aber die Chancen wurden zum Großteil kläglich vergeben. Das bemerkte auch Gäste-Coach Josef Heller: „Eigentlich hätten wir vor dem Pausenpfiff schon 1:6 in Rückstand liegen können, aber Pang hat das Tor nicht getroffen. In diesem Sinne, danke für die Punkte.“ Die Hausherren brachten lediglich eine ihrer Möglichkeiten in der 22. Minute zum Ausgleich unter. Zuvor hatte Reisert für seine Farben den ersten Treffer der Partie erzielt (2.). Nach dem Seitenwechsel spielten die Gäste ihre individuelle, offensive Klasse aus. Von drei Tormöglichkeiten brachten sie zwei im Tor unter und schraubten den Abstand auf zwei Treffer hoch. Das war für die Hausherren an diesem Tag nicht mehr aufholbar. Das lag besonders an der guten Bewachung von SVB-Tormaschine Deniz Dogan. Bruckmühl muss also die zweite Niederlage in Folge hinnehmen, für Pang war es der sechste Sieg in Folge.

Kommentare