Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Höchster ASV Saisonsieg

Mit einer starken Vorstellung kam der ASV Flintsbach, der vor allem kämpferisch und in der Chancenauswertung überzeugte, gegen den SV Pang zu seinem bis dahin höchsten Saisonsieg. Bereits nach drei Minuten hätte die Heimmannschaft in Führung gehen müssen, doch ein übereifriger Angreifer lenkte einen Schuss von Robert Krapfl, der auch ohne Zutun ins Tor gegangen wäre, aus Abseitsposition ins Netz. Einzige Möglichkeit der Gäste blieb ein Schuss von Marcel Voss, bei dem sich Dietzsch gehörig strecken musste. Im zweiten Durchgang sorgte ein Doppelschlag von Reiner und Kandag bald für die Vorentscheidung. Die Gäste spielten zwar über weite Strecken gefällig, waren aber spätestens am Strafraum mit ihrem Latein am Ende und kamen gegen die sehr solide Flintsbacher Hintermannschaft zu keiner nennenswerten Torchance mehr. Während die Heimmannschaft die Lücken in der Panger Abwehr zu weiteren Treffern nutzte. Durch diese Niederlage verliert der SV Pang weiter an Boden in Richtung Tabellenspitze und hat nun schon neun Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Westerndorf. Der ASV bleibt hinten drin. (bok/hol)

Kommentare