Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kellerduell endet remis

Der Tabellenletzte aus Endorf empfing den direkt vor den Abstiegsplätzen platzierten TSV Rimsting.Beide Mannschaften starteten verhalten in das Derby und waren darauf aus eigene Fehler zu vermeiden. Nach 28 Minuten hatte Endorf die erste Tormöglichkeit durch Tobias Aicher. Dessen 16-Meter-Schuss ging aber knapp am Kasten vorbei. In der 36. Minute tauchte dann der Gast das erste mal gefährlich vor dem Endorfer Tor auf, doch Max Reischl konnte die Volleyabnahme von Andi Fritz festhalten. Rimsting hatte nun Oberwasser und durch Dominik Huber die nächste Chance. Doch auch dieser verzog aus acht Metern. Mit dem Halbzeitpfiff versuchte sich nochmals Andi Fritz aus 16 Metern und traf nur knapp über das Tor. Nach dem Seitenwechsel war das Spiel wieder ausgeglichener. Der TSV war nun die aktivere Mannschaft und ging nach nur wenigen Minuten nach einer tollen Vorarbeit von Xare Jäger durch Michael Rusp in Führung. Nach 60 Minuten hatte Tobias Aicher sogar die Vorentscheidung auf dem Fuß aber Rimstings Keeper blieb in diesem Eins-gegen- Eins-Duell der Sieger. Neun Minuten später verzog Xare Jäger aus acht Metern nur wenige Zentimeter über die Latte. In den Schlussminuten versuchte der Gast nochmal alles um den Ausgleich zu erlangen. Dies glückte auch in der 90. Minute. Das Spiel war aber noch nicht vorbei und so hatte Xare Jäger in der allerletzten Aktion nochmals den Sieg auf dem Fuß. (vkl/tbe)

Kommentare