Vorbericht: TSV Brannenburg - SV Söllhuben

Söllhuben im Aufwärtstrend

+
Vorbericht: TSV Brannenburg - SV Söllhuben

Der TSV Brannenburg trifft am Freitag mit dem SV Söllhuben auf einen Gegner, der in jüngster Vergangenheit auf der Erfolgsspur unterwegs war. Die siebte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Brannenburg gegen den NK Croatia Rosenheim. Söllhuben startete mit einem knappen 2:1-Erfolg gegen den SV Schloßberg-Stephanskirchen aus der Winterpause und belegt mit 30 Punkten weiterhin den ersten Tabellenplatz. Das Hinspiel war mit einem 4:1 ganz zugunsten des SVS gelaufen.

Zu mehr als Platz elf reicht die Bilanz des TSV 1920 derzeit nicht. Das Heimteam ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute. Die Offensive des Aufsteigers zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 15 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar.

Der SV Söllhuben tritt mit einer positiven Bilanz von elf Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Nur zweimal gab sich der Gast bisher geschlagen. Mit 38 geschossenen Toren gehört die Mannschaft in Rot und Schwarz offensiv zur Crème de la Crème der Kreisklasse 1.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des TSV Brannenburg sein: Söllhuben versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Brannenburg hat mit dem SVS eine unangenehme Aufgabe vor sich. Das Team in Rot-Schwarz ist auf fremden Plätzen noch immer ungeschlagen und nimmt in der Auswärtsstatistik den zweiten Platz ein. Der TSV 1920 geht eindeutig als Außenseiter in die Partie. Im Verlauf der Saison holte der Turn- und Sportverein aus Brannenburg nämlich insgesamt 19 Zähler weniger als der SV Söllhuben.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Auch interessant

Kommentare