Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: ASV Grassau - TSV Brannenburg

TSV Brannenburg in der Pflicht

Vorbericht: ASV Grassau - TSV Brannenburg
+
Vorbericht: ASV Grassau - TSV Brannenburg

Gegen den TSV Brannenburg soll dem ASV Grassau das gelingen, was dem Gastgeber in den letzten sechs Spielen verwehrt blieb – die optimale Punkteausbeute. Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich Grassau kürzlich gegen den SC Frasdorf zufriedengeben. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich Brannenburg auf eigener Anlage mit 0:1 dem SV Söllhuben geschlagen geben musste.

Mit lediglich acht Zählern aus 13 Partien steht der ASV auf dem Abstiegsplatz. Der Tabellenletzte muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Zwei Unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Der Grassauer ASV kann einfach nicht gewinnen. Der Allgemeiner SV Grassau holte aus den bisherigen Partien zwei Siege, zwei Remis und neun Niederlagen. Auf den ASV Grassau passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste der Grassauer Sportverein bereits 36 Gegentreffer hinnehmen.

Der TSV 1920 steht aktuell auf Position elf und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Die letzten Auftritte waren mager, sodass der Gast nur eines der letzten fünf Spiele gewann. Drei Siege und zwei Remis stehen sieben Pleiten in der Bilanz des Aufsteigers gegenüber. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der Turn- und Sportverein aus Brannenburg bislang noch nicht. Der Angriff des TSV Brannenburg ist mit 15 Treffern der erfolgloseste der Kreisklasse 1. Auf fremden Plätzen läuft es für Brannenburg bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler.

In der Tabelle sind die Mannschaften in der gleichen Region unterwegs, nachdem die bisherige Saison der beiden Teams vergleichbar verlief. Auf dem Papier ist ein Favorit nicht auszumachen. Welches Team holt sich auf dem Platz am Ende den Sieg?