Prien gewinnt den "Grottenkick"

"Gewonnen ist gewonnen" dürfte das Motto des TuS Prien am Sonntag nach dem Sieg gegen den SV Bruckmühl im heimischen Sportpark lauten. In einer ganz schwachen Kreisklassen-Partie hätte es keinen Sieger geben dürfen. Wie der Gast beinschuss.de mitteilte, lief alles auf ein klassischen 0:0 hinaus. Doch in der 48. Minuten waren die Grün-Weißen einen Ticken schneller: Nach einer scharfen, hohen Hereingabe von der linken Außenbahn behielt im Zentrum Johannes Semmler den Überblick, hielt den Fuß hin und drückte das Spielgerät über die Torlinie. Die geringe Zahl an Torchancen wurde durch die Anzahl der Verwarnungen (insgesamt neun gelbe Karten durch Schiedsrichter Jozeljic) deutlich überboten. Nach dem Sieg gegen Au II feiert die Mannschaft von Harry Mayer den insgesamt dritten Sieg in Folge ("Dreier" im letzten Spiel der Herbstrunde gegen Pang), Bruckmühl konnte nach dem den Überraschungserfolg gegen den ESV nicht nachlegen. Am kommenden Wochenende empfängt der SVB Schloßberg, Prien reist nach Rohrdorf. (mbö/gür)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare