Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rimsting holt die ersten Punkte

Im Duell zweier Mannschaften, die sich den Start in die Kreiskassen-Saison sicher anders vorgestellt hatten, geht der Aufsteiger aus Rimsting als Sieger hervor.

Bereits nach acht Minuten mussten die Hausherren nach einer ungeschickten Abwehraktion einen Strafstoß hinnehmen, Franz Hofstetter verwandelte den fälligen Foulelfmeter. Zwar hatte sich der ESV die ein oder andere Chance erspielen können, doch oft fehlte es den Rosenheimern an Präzsion und dem Quäntchen Glück. Auch im zweiten Spielabschnitt nahmen die Eisenbahner früh das Heft in die Hand, das nächste Tor schossen aber die Gäste: Thorsten Legat nutzte einen Fehler der ESV-Hintermannschaft eiskalt aus und erhöhte aus 0:2. Mit dem Schlusspfiff gelang Kus zwar noch der Anschlusstreffer, für Punkte sollte es am Samstagnachmittag für den ESV Rosenheim aber nicht reichen. Auf Seiten der Chiemseer verlässt man nach dem ersten Punkterfolg den letzten Tabellenrang. Dort findet sich nun die Sarikaya-Elf wieder. (per/mbö)

Kommentare