Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der ASV siegt souverän

Drei Spiele, drei Siege und drei Mal zu Null. So lautet das Ergebniss des ASV Kiefersfelden in der neuen Saison. Zwar ist man nicht ganz oben in der Tabelle, steht man mit Westerndorf und Schloßberg punktgleich an der Spitze. Der ASV Kiefersfelden agierte bei tropischen Temperaturen sehr lauffreudig, dies traf allerdings auch auf die Gäste aus Rimstig zu. Die erste gute Möglichkeit vergab der beste Mann auf dem Platz Tobias Bauer. Er scheiterte mit einer Kopfballverlängerung am Gästekeeper Andreas Arnold. Nach wenig Torszene war es wiederum Tobias Bauer, der nach knapp einer halben Stunde die Heimelf um Helmut Faber in Führung schoss.

Nach einer schönen Einzelleistung lies sich Tobias Bauer den Treffer nicht mehr nehmen und verwandelte eiskalt. Nach dem Seitenwechsel agierte der ASV weiter druckvoller als die Gäste, die bei hohen Temperaturen wenig dagegen zu setzen haben. Nach einer Stunde die nächste Chance zum 2:0, doch Andreas Arnold entschärfte die Direktabnahme von Tobias Wildgruber zur Ecke. Die beste Chance für die Elf von Max Ziegmann vergab Ravi Sharma als er nach 76. Minuten nur den Pfosten traf. Für die endgültige Entscheidung sorgte der früherer Oberaudorfer Daniel Büsch, als er in der Nachspielzeit seinen Gegenspieler abschüttelte und souverän  zum Endstand einschob.

Kommentare