Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit Führungsspieler zum Aufstieg?

Pfeilstetter zurück nach Amerang

+

Amerang - Mit Stolz darf der SVA den ersten Neuzugang für die kommende Rückrunde präsentieren. Und das ist wahrlich kein Unbekannter. Der 30-jährige Offensivspieler Michael Pfeilstetter kehrt zum SV Amerang zurück, für den er bereits von 2014 bis 2017 auflief.

Michael Pfeilstetter spielte bereits für den SV Amerang, als auch für den TSV Bad Endorf in der Bezirksliga und verfügt dadurch über sehr viel Erfahrung, die dem jungen Team aus Amerang helfen soll. Zuletzt ging er für den FC Grünthal in der Kreisliga auf Torejagd. Seine stärkste Saison war die 2016/17, in der er in der Kreisliga für Amerang zwölf Tore erzielen konnte. "Michaels Stärken liegen vor allem in seiner Schnelligkeit, sowie seiner exzellenten Technik", erklärt Trainer Slaven Jokic. 

Im Abschluss hat er sich vor allem durch seine enorme Schusskraft einen Namen in der Umgebung gemacht. Trainer Slaven Jokic erwartet sich eine Menge von Pfeilstetter. Er soll als Führungsspieler gleich in der Rückrunde voran gehen, seine Stärken auf den Platz bringen und den vor eineinhalb Jahren begonnen Weg gemeinsam weiter gestalten. 

"Wir sind uns sicher, dass wir mit Michael Pfeilstetter eine wichtige Verstärkung verpflichtet haben, der uns für die Rückrunde sehr viel Freude bereiten kann", ist die Vorstandschaft überzeugt. 

Pressemeldung SV Amerang.

Kommentare