TSV Eiselfing - ASV Rott/Inn (2:2)

Eiselfing macht einen Satz nach vorne

TSV Eiselfing - ASV Rott/Inn (2:2)
+
TSV Eiselfing - ASV Rott/Inn (2:2)

Obwohl Eiselfing auf dem Papier der klare Favorit war, kamen die Gastgeber gegen den ASV Rott/Inn nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des TSV 1966. Und nach den 90 Minuten? Freuen sich eher die anderen.

Nach sieben gespielten Runden gehen bereits zwölf Punkte auf das Konto des TSV Eiselfing und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Nur einmal gab sich Eiselfing bisher geschlagen.


Rott muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,2 Gegentreffer pro Spiel. Derzeit belegt der Gast den ersten Abstiegsplatz. Fünf Spiele und noch kein Sieg: Der ASV Rott/Inn wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Auf heimischem Terrain verbuchte der TSV 1966 im laufenden Spieljahr noch keinen Dreier. Für den TSV Eiselfing geht es in zwei Wochen weiter, wenn am 29.09.2019 der DJK SV Griesstätt gastiert. Für Rott geht es am Samstag zu Hause gegen den SV Seeon-Seebruck weiter.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de


Kommentare