Vorbericht: SV Mehring - TSV Winhöring

Gelingt TSV Winhöring die Wiedergutmachung?

+
Vorbericht: SV Mehring - TSV Winhöring

Dem TSV Winhöring steht beim SV Mehring eine schwere Aufgabe bevor. Nach der 0:3-Niederlage gegen den SC Danubius Waldkraiburg am letzten Spieltag ist Mehring um Wiedergutmachung bemüht und will diesmal wieder als Sieger vom Platz gehen. Die Konkurrenz muss schließlich auf Distanz gehalten werden. Winhöring startete mit einem knappen 2:1-Erfolg gegen den FC Perach aus der Winterpause und bleibt mit 15 Punkten weiterhin auf dem elften Tabellenplatz. Partout keine Probleme hatte der SVM im Hinspiel gehabt, als man einen 5:1-Sieg holte.

Nach 14 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für das Heimteam 32 Zähler zu Buche. 52 Tore – mehr Treffer als der Ligaprimus erzielte kein anderes Team der Kreisklasse 3. Angesichts der guten Heimstatistik (4-1-0) dürfte der Aufsteiger selbstbewusst antreten.

Nur einmal ging der TSV Winhöring in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld. Bislang fuhr der Gast vier Siege, drei Remis sowie sieben Niederlagen ein. Die formschwache Abwehr, die bis dato 31 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Winhöring in dieser Saison. Auf des Gegners Platz hat der TSV 1955 noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst fünf Zählern unterstreicht.

Über drei Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der SV Mehring vor. Der TSV Winhöring muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Mehring zu stoppen. Winhöring geht eindeutig als Außenseiter in die Partie. Im Verlauf der Saison holte das Team vom Schloss Winhöring nämlich insgesamt 17 Zähler weniger als der SVM.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Auch interessant

Kommentare