Mettenheim landet Coup in Altötting

Mettenheim holt wichtige Punkte im Abstiegskampf, während Altötting keine Chance zum Aufstieg mehr hat. Der Gastgeber ging in der 19. Minute durch Sascha Seehuber nach Flanke von Michael Lichtenegger mit 1:0 in Führung, doch drei Minuten später glich Christian Springer per Kopf nach Ecke von Thomas Frauendienst für Mettenheim aus.

Seehuber vergab in der 36. Minute die erneute Führung für den TVA, als sein Schuss von der Strafraumgrenze knapp rechts am Tor vorbeistrich. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte erzielte Muhammed Arslanbas mit einem Weitschuss, der von der Torlatte ins Tor prallte das 1:2 für die Gäste. Gleich nach dem Wiederanpfiff (47.) hatten die Gäste eine weitere gute Gelegenheit durch Dany Mayer, der nach Flanke von Gergely Sagi sein Visier zu hoch eingestellt hatte.

Beim TVA lief wenig zusammen. In der 71. Minute scheiterte Seehuber an Gästetormann Markus Gatzka. Auf der anderen Seite zielte Arslanbas aus 18 Metern knapp rechts vorbei (81.). Das 1:3 erzielte schliesslich Springer in der 86. Minute. Altötting trat nur noch einmal nennenswert in Erscheinung, als Nino Dingl wg. wiederholten Foulspiels Gelb-Rot sah (89.). Mettenheim verdiente sich den Sieg, während der TVA enttäuschte.

Pressemitteilung TV Altötting

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare