Weiter ohne Punktverlust

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TVA begann ohne den verletzten Franz Schallmoser (Kreuzbandriss im Training). Für ihn stand Andreas Schneider in der Startelf. Bereits nach 6. Minuten ging der Gast aus Mühldorf durch Timm Schwedes in Führung.

Einen Spielzug über rechts legte Tim Bauernschuster auf die 16er-Linie zurück, Schwedes nahm den Ball direkt und versenkte ihn unhaltbar für Keeper Ring im linken unteren Eck. In der 18. Minute trat Zsolt Ludascher einen Freistoss von rechts aufs Tor, Sascha Seehuber verlängerte den Ball mit dem Kopf, jedoch fand dieser keinen Abnehmer. In der 26. Minute der Ausgleich für den TVA. Nach einer schönen Kombination über Maximilian Göldel und Nino Dingl, kam Torjäger Seehuber an den Ball, dieser schiebt überlegt am neuen Mühldorfer Keeper Robert Egger vorbei.

Die erste nennenswerte Aktion bat sich erst wieder nach dem Wiederanpfiff. Nach langem Freistoß war die Altöttinger Defensive unsortiert und Mühldorfs Kapitän Tim Bauernschuster nutzte dies zum 1:2 für die Gäste. In der 51. Minute fast der Ausgleich für den TVA. Sascha Seehuber trat eine Ecke von links gefährlich vor den Mühldorfer Kasten und Nino Dingl schaffte es irgendwie den Ball aus 2 Metern über das Tor zu befördern.

In der Schlussphase ging es hin und her und es wurde härter. Jedoch brachte die Schlussphase fast keine Torchancen mehr ein. Lediglich Routinier Zsolt Ludascher versuchte es noch aus aussichtsreicher Position, sein Schuss ging knapp links am Tor vorbei. Als der TVA in der Nachspielzeit noch einen Freistoss an der Mittellinie zugesprochen bekam, pfiff Schiedsrichter Jürgen Eder zur Verwunderung aller Zuschauer ab.

Pressemitteilung TV Altötting

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare