Vorbericht: SC 1929 Vachendorf - TSV 1861 Tittmoning

Kann Vachendorf den Lauf ausbauen?

Vorbericht: SC 1929 Vachendorf - TSV 1861 Tittmoning
+
Vorbericht: SC 1929 Vachendorf - TSV 1861 Tittmoning

Der SC 1929 Vachendorf will die Erfolgsserie von drei Siegen gegen den TSV 1861 Tittmoning ausbauen. Vachendorf siegte im letzten Spiel gegen den SV Laufen mit 2:1 und liegt mit 13 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Gegen den TSV 1921 Fridolfing kam Tittmoning im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (1:1).

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des SCV sind sechs Punkte aus fünf Spielen. Mehr als Platz sechs ist für die Heimmannschaft gerade nicht drin. Die Saison des SC 1929 Vachendorf verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat Vachendorf vier Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen verbucht. In den letzten fünf Partien rief der SCV konsequent Leistung ab und holte neun Punkte.


Der TSV 1861 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Bei einem Ertrag von bisher erst zwei Zählern ist die Auswärtsbilanz der Gäste verbesserungswürdig. Der TSV 1861 Tittmoning krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: zwölf. Mit 24 Toren fing sich Tittmoning die meisten Gegentore der Kreisklasse 4 ein. Ein Sieg und zwei Remis stehen fünf Pleiten in der Bilanz des TSV 1861 gegenüber. Vom Glück verfolgt war der TSV 1861 Tittmoning in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg. Mit dem SC 1929 Vachendorf trifft Tittmoning auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de


Top-Artikel der Woche: Kreisklasse 4

Drei hohe Siege in der Vorbereitung - einige Niederlagen
Drei hohe Siege in der Vorbereitung - einige Niederlagen
SV Ruhpolding trennt sich von Coach Tom Stutz - Nachfolger steht bereits fest
SV Ruhpolding trennt sich von Coach Tom Stutz - Nachfolger steht bereits fest

Kommentare