Eisenauer und Greimel treffen im Spitzenspiel

Das Spitzenspiel der Kreisliga 1 hielt was es versprach. Die Gastgeber zeigten in den ersten 45 Minuten eine bärenstarke Leistung und überzeugten vor allem mit ihrem Kombinationsspiel. Die Gäste aus Au waren in der Defensive gebunden und kamen meist nur mit langen Bällen nach vorne. In der 29. Minute die verdiente Führung für die Hausherren. Nach einer Flanke von Alexander Baumgartner nahm Markus Eisenauer den Pass gekonnt an und spitzelte den Ball ins Tor. Andreas Hundschell hätte kurz vor der Halbzeit den zweiten Treffer nachlegen können. Er scheiterte aber am hervorragend reagierenden Torwart Florian Dirscherl.

Nach dem Seitenwechsel machten der ASV Au mächtig Druck. Marinus Müllauer köpfte an die Latte und einen Kopfball von Alex Kurz parierte Keeper Matthias Löw mit einer Glanztat (57./58.). In der 70. Minute haderten die Gäste mit der Schiedsrichterentscheidung. Bei einem Zweikampf im Strafraum kam Matthias Bachmaier zu Fall, der Elfmeterpfiff blieb jedoch aus. Anders nur fünf Minuten später auf der anderen Seite. Nach einem Konter wurde Andreas Hundschell unsanft im Sechzehner gestoppt. Den fälligen Strafstoß versenkte Sebastian Greimel flach ins linke Eck (75.).

Ein hart erkämpfter Sieg für die Reichertsheimer-Elf, die in der ersten Hälfte stark spielte und im zweiten Abschnitt die Drangperiode der Auer schadlos überstand. (sem/hub)

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare