TUS Bad Aibling - TSV Bad Endorf 1:3

Endorf jubelt: Kunz-Elf schlägt den TUS Bad Aibling

Bad Endorf konnte wichtige drei Punkte auf dem Konto verzeichnen.
+
Bad Endorf konnte wichtige drei Punkte auf dem Konto verzeichnen.

Bad Aibling - Bei sommerlichen 23 Grad war alles angerichtet für ein Abendspiel unter Flutlicht. Der TSV Bad Endorf benötigte dringend drei Punkte, um nicht in das untere Tabellendrittel zu rutschen. Aber auch der TUS könnte Punkte gebrauchen, da Söllhuben überraschend gegen Bruckmühl punkten konnte.

Rund 100 Zuschauer schauten sich am Mittwochabend das Kreisligaspiel zwischen den Kurorten unter Leitung von Ronny Schmidt an. Beide Mannschaften begannen sehr nervös und mit einigen Fehlpässen in den eigenen Reihen. Endorf kam aber nach gut 20 Minuten in Fahrt.

Service:

die Spielstatistik

zur Tabelle

Michael Weber wurde unsanft im Sechzehner gestoppt, Schmidt deutete auf den Elferpunkt. Tobias Aicher legte sich den Ball auf den Punkt - trat an und verschoss (18.)! Aiblings Keeper hatte die richtige Ecke und das war auch gleichzeitig der Wachrüttler für die Heimelf. Aibling spielte nun selbstbewusster nach vorne und erarbeitete sich die ein oder andere Chance - erster Schreck dann in der 28. Minute, Simon Stadler lief alleine auf Gästekeeper Eder zu -doch der parierte Weltklasse!

Endorfs Weber mit dem Führungstreffer

In Minute 31 war es dann soweit für Endorf. Nach einem Standard verlängerte Alexander Neiser auf den langen Pfosten, an dem Michael Weber goldrichtig stand und den Ball locker über die Linie bugsierte. Aibling - sichtlich geschockt - brauchte bis kurz vor der Halbzeit, um sich Luft zu verschaffen.

Wieder pfiff Ronny Schmidt und zeigte auf den Punkt diesmal für die Hausherren. Aiblings Waldhör machte es besser und verwandelte sicher zum 1:1 Ausgleich. Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand in Willing.

Aicher und Justus treffen wieder

Endorf kam hochmotiviert aus der Kabine und wollte drei Punkte mit nach Hause nehmen. TSV-Trainer Kunz stellte auf Dreierkette um und spielte nun mit zwei Stürmern. Doch den besseren Start erwischte Aibling - mehrere Chancen gingen knapp am TSV Kasten vorbei, Glück für Endorf! 

Aber der TSV hatte wieder die richtige Antwort per Standard - Tobias Aicher verwandelte via Traumfreistoß (66.) Wenige Zeigerumdrehungen später machte dann Endorfs Justus den Deckel drauf und schoss das 3:1 für den TSV. (71.)

Ungerath ohne Glück

Die Hausherren konnten von Glück sprechen, dass das Ergebnis nicht noch höher ausgefallen war. Robin Ungerath machte mächtig Dampf vor dem Gehäuse des TUS, der keine passende Antwort auf den schnellen Stürmer hatte.

Ungerath gewann ein Laufduell und hämmerte die Murmel an den Pfosten, kurz darauf ging der Kopfball knapp am Pfosten vorbei und kurz vor Ende pfiff Schmidt den TSVler ab, da er ein Foulspiel gesehen hatte.

Endorf siegte verdient mit 3:1 in Willing und sicherte sich somit den fünften Tabellenplatz, ehe es am Sonntag ins Ebrachstadion geht zum DJK SV Edling. Wieder keine leichte Aufgabe für die Kurortkicker. Anpfiff in Edling ist am Sonntag um 15 Uhr.

_

Pressemitteilung TSV Bad Endorf - Abt. Fußball

Kommentare