Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorschau: SV-DJK Edling - TUS Bad Aibling

Mehr Abstiegskampf geht nicht!

Edling - Hier wird es heiß hergehen: Das Schlusslicht aus Bad Aibling muss am Samstag in der Kreisliga 1 nach Edling. Auch der DJK-SV steht mitten in der Gefahrenzone:

Der DJK-SV Edling brauchte ein wenig, um die Niederlage gegen den SV Westerndorf zu verdauen. Zu bitter waren die Entstehung der Gegentore und die eigene Chancenverwertung. Doch in der Trainingswoche gilt es jetzt weiter nach vorne zu blicken und sich auf den nächsten Abstiegskrimi vorzubereiten. Dieses Mal gastiert der TuS Bad Aibling im Ebrachstadion. Die Elf von Christian Obermeier steckt ebenso tief im Abstiegssumpf wie der DJK-SV Edling und das obwohl eigentlich alles besser werden sollte, nachdem man bereits in der Vorsaison dem Abstieg nur knapp von der Schippe springen konnte.

Doch nach einem furiosen Auftakt gegen den ASV Großholzhausen wollten die Ergebnisse nicht mehr recht folgen, wodurch man immer tiefer in der Tabelle rutschte. Nachdem man sich vor zwei Wochen auch noch dem SV Westerndorf geschlagen geben musste, fiel man nun sogar auf den letzten Tabellenplatz und hat nun seit zwei Spieltagen die rote Laterne inne. Das Hinspiel zwischen den beiden Mannschaften war eigentlich ein klassisches 0:0-Spiel das durch einen Geistesblitz von Edlings Schwaiger und Schramme entschieden wurde. Ein Blick auf das letzte Spiel zwischen beiden Mannschaften im Edlinger Ebrachstadion zeigt jedoch, dass es keineswegs immer so minimalistisch zwischen beiden Mannschaften zugeht. Mit 6:5 konnte der DJK-SV Edling damals gewinnen.

Ob es in der aktuellen Situation jedoch noch einmal zu einem solchen Scheibenschießen kommt, lässt sich in Frage stellen. Viel mehr wird der im Abstiegskampf übliche Kampf der Schlüssel zum Sieg sein. Wem es von beiden Mannschaften gelingt dies besser umzusetzen, wird sich am kommenden Sonntag zeigen. Zur Belohnung winkt bei gleichzeitiger Niederlage des SV Westerndorf in Söllhuben der Sprung ans rettende Ufer.

Pressemitteilung SV-DJK Edling

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare