PM: 3:1-Sieg gegen Edling zum Abschluss

Trainer Hans Neudecker verlässt den SV Oberbergkirchen

+
Hans Neudecker verlässt den SV Oberbergkirchen.

Oberbergkirchen - Es war ein würdiger Abschluss für Hans Neudecker, der 3:1-Heimsieg gegen den SV DJK Edling. Mit diesem Sieg geht der SV Oberbergkirchen auf einem Nichtabstiegsplatz in die Winterpause. Aber nach den spielfreien Wintermonaten wird Hans Neudecker nicht mehr auf der Trainerbank des SV Oberbergkirchen platz nehmen.

Hans übernahm in der Rückrunde der Saison 2015/2016, vier Spieltage vor Ablauf der Saison die 1. Mannschaft des SV Oberbergkirchen. Zu diesem Zeitpunkt war die Elf des Sportverein Oberbergkirchen Letzter der Kreisklasse. Man schaffte jedoch mit Hans Neudecker als Trainer noch einen Relegationsplatz durch sieben Punkte aus vier Spielen. Die Relegationsspiele gegen den TSV Palling konnten damals beide gewonnen werden, somit war der Klassenerhalt in der Kreisklasse geschafft.

In der Saison 2016/2017 wurde die Mannschaft mit Hans Neudecker Meister der Kreisklasse 3. Die Mannschaft schaffte durch einen Sieg im vorletzten Spiel gegen den TSV Babensham den Sprung an die Tabellenspitze und konnte die Spitzenposition am letzten Spieltag in Rechtmehring durch einen 1:0-Sieg verteidigen. Somit erfolgte der direkte Aufstieg in die Kreisliga!

Die Saison 2017/2018 stand ganz im Zeichen des Klassenerhalts. Dieser konnte wiederum in der Relegation, auf neutralem Platz in Töging am Inn, gegen den FC Perach in einem dramatischen Spiel mit einem 1:0 Sieg gefeiert werden.

Unter der Regie von Hans Neudecker wurden insgesamt 135 Tore erzielt und 103 Punkte eingefahren. In der Vereinshistorie der Abteilung Fußball des SV Oberbergkirchen war der Kreisliga-Aufstieg der bisher größte Triumph, welcher mit Hans Neudecker als Trainer gefeiert werden konnte!

Hans, ein herzliches Dankeschön für die sehr erfolgreiche Zeit mit Dir an der Seitenlinie! Wir freuen uns dich in Zukunft weiterhin als Zuschauer in Aubenham begrüßen zu dürfen.

Pressemitteilung SV Oberbergkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare