Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Bad Endorf - TSV Wasserburg 2:2

Endorf - Wasserburg remisieren, TSV Torwart Eder hält Punkt fest

Umkämpfte Partie: TSV´ler Julian Mayer im Zweikampf mit Wasserburgs Alexander Meltl (schwarz)
+
Umkämpfte Partie: TSV´ler Julian Mayer im Zweikampf mit Wasserburgs Alexander Meltl (schwarz)

Bad Endorf - Am 1. Spieltag der Rückrunde war kein geringerer als der TSV 1880 Wasserburg zu Gast an der Hans-Kögl-Strasse in Endorf. Nach dem Hinspiel, wollte man es heute gegen den Tabellenführer besser machen und am besten drei Punkte in der Kurstadt behalten. Bei regnerischen 14 Grad, war alles angerichtet für ein Kreisliga Topspiel.

Service:

Zur Tabelle

Zur Spielstatistik

Bei regnerischen 14 Grad, war alles angerichtet für ein Kreisliga Topspiel. Der Unparteiische Martin Bruckmayer pfiff um 13:30 Uhr an und ab dato spielten nur die Löwen vom Inn. Die Gäste aus Wasserburg überrannten in den ersten zwanzig Minuten die Hausherren, Endorf gelang bis dahin nicht ein Torschuss. Diese Offensive von Wasserburg wurde in der 31. Minute belohnt, durch Dominik Haas.

Der Wasserburger Scorer bewies seine Qualitäten und ließ Abwehr und Torwart keine Chance. Doch dieses Gegentor war gleichzeitig der "Wachrückler" für die Kunz-Elf. Die Hausherren hatten auch kurz darauf die Antwort in Form von TSV´ler Tobias Aicher der technisch feine Ware im gegnerischen Strafraum zeigte und seine Leistung mit dem 1:1 krönte. Man konnte gespannt sein auf die zweite Hälfte denn das war der Endstand zum Pausentee. Die zweite Hälfte war ein Ebenbild der ersten. Wasserburg erwischte wieder den besseren Start und wollte unbedingt aus der Kurstadt was mitnehmen.

Nur vier Zeigerumdrehungen später war es wieder Dominik Haas der die Gäste zur Führung schoss. Doch wieder hatte Endorf die Antwort - Christoph Ganserer nutzte einen fatalen Querpass der Wasserburger vor dem eigenen Gehäuse und netzte ganz cool zum 2:2 ein. Ab diesem Zeitpunkt war es ein offener Schlagabtausch. In den letzten zehn Minuten der Partie, musste man sich auch bei TSV Torwart Eder bedanken der hielt nämlich den einen Punkt in Endorf.

Sensationelle Torwart Leistung, an der die Wasserburger verzweifelten. Unfassbare Reaktionen auf der Linie & und fünf Paraden binnen Sekunden. Somit ging man als Endorfer glücklich mit dem 2:2 vom Platz. Die doch 150 Zuschauer in Endorf bekamen einiges zu sehen und jeder Fußballfan kam auf seine Kosten, bei diesem Kreisliga Spiel in Endorf. Fotos von der Partie gibt es in Facebook unter: facebook.com/TSVBadEndorfFussball zu sehen.

Nächste Woche hat man auch wieder etwas gut zu machen beim Derby in Prien - Anpfiff ist um 16:15 Uhr in Prien am Chiemsee.

-

Pressemitteilung TSV Bad Endorf

Kommentare