TuS Raubling - SG Reichertsheim-Ramsau 0:2

2:0 – SG RR nimmt die Hürde Raubling

Seit diesem Spieltag der neue Spitzenreiter - die SG Reichertsheim-Ramsau
+
Seit diesem Spieltag der neue Spitzenreiter - die SG Reichertsheim-Ramsau

Raubling - Eine recht zähe Angelegenheit war die Auswärtsbegegnung beim TuS Raubling, doch am Ende siegte die SG RR mit 2:0 und übernimmt zumindest für eine Nacht die Tabellenspitze in der Kreisliga 1 vor dem TSV Wasserburg, der erst am Sonntag zuhause gegen den ASV Großholzhausen antritt.

Die SG RR startete optimal und ging bereits nach acht Minuten in Führung. Korbinian Klein wird im Sechzehner gefoult, Schiedsrichter Maximilian Nakladal pfiff Elfmeter und Alex Baumgartner ließ TuS-Keeper Rappenglitz beim 1:0 keine Chance. In der Folgezeit hatte die SG RR mehr vom Spiel, denn der TuS Raubling setzte vorerst noch auf die Defensive.

Baumgartner trifft per Elfer zur Führung

Es kam zwar zu einigen gefährlichen Situationen im Raublinger Strafraum, doch die richtig Hundertprozentige war nicht dabei. Sebastian Pichlmeier zielte aus 16 Meter am langen Eck vorbei (18) und Albert Schaberl setzte den Ball aus 14 Meter über das Gehäuse (23). Gegen Ende der ersten Halbzeit spielten die Raublinger mutiger nach vorne und Sebastian Pichler hatte nach einer weiten Freistoßflanke den Ausgleich auf dem Fuß, aber seinen Schuss aus zehn Meter lenkte SG-Keeper Matthias Löw über die Latte (38).

Service:

die Spielstatistik

zur Tabelle

Gleich nach Wiederanpfiff grätschte Mittelstürmer Christoph Unterauer in eine scharfe Hereingabe von SG-Kapitän Albert Schaberl und die Kugel streifte zwar noch die Latte, ging dann aber ins Aus. In einer dann ausgeglichenen Begegnung blieb bei beiden Mannschaften vieles Stückwerk und das Spiel lebte von der Spannung. Die einzige Chance in dieser Phase hatte Albert Schaberl, der den Ball nach einer Ecke über die Latte setzte (60). Das Spiel ging auf das Ende zu und nahm noch einmal richtig Fahrt auf. Den Anfang machte Raublings Kazim Gökce, der aber freistehend aus zwölf Meter überhastet abzog und die Kugel in die Arme von SG-Torwart Matthias Löw schoss (87).

Schaberl vergibt - Raubling per Eigentor zur Entscheidung

Dann hätte auf der Gegenseite Albert Schaberl alles klar machen können, setzte das Leder aber nach einem Alleingang aus 14 Meter am langen Eck vorbei (90). Ein unglückliches Eigentor des Raublinger Verteidigers Richard Thaller in der 90. Minute sorgte dann für die Entscheidung. Im Zweikampf mit Andy Hundschell wollte er per Hacke klären und die daraus resultierende Bogenlampe segelte aus 16 Meter über TuS-Keeper Stefan Rappenglitz zum 2:0-Endstand für die SG RR ins Tor.

Kommentare