SV Westerndorf - FC Grünthal 1:0

Das Glück des Tüchtigen

+

Westerndorf - Wichtige Punkte im Abstiegskampf konnte der SV Westerndorf gegen den nur zwei Punkte vor ihnen liegenden FC Grünthal erzielen.

Das Spiel begann ziemlich flott, der SVW wollte hier gleich zu Beginn zeigen, wer der Herr im Haus ist und konnte sich Chancen am laufenden Band erarbeiten. Aber so schlecht wie das Wetter an diesem Freitagabend war, so war auch die Chancenverwertung der Hausherren. Unter anderem scheiterte Fabian Martinus in der 14. Minute an Thomas Asenbeck und gleich im Anschluss köpfte Laurentius Becherer neben das Tor. In der 24. Spielminute dann ein schöner Eckball auf Torben Gartzen, aber der Torwart konnte den Ball halten und ein Verteidiger zu einer weiteren Ecke klären. Nur eine Minute später das erste Lebenszeichen der Gäste in der Offensive, als ein Kopfball nur knapp neben das Tor ging.

Westerndorf lässt die ersten Chancen liegen

Aber Westerndorf gab der Abwehr der Grünthaler nicht viel Zeit zum durchatmen, denn in der 26. Minute gab es schon die nächste Chance durch Laurentius Becherer, der mit einem schönen Schuss aber nur das Lattenkreuz treffen konnte. In der 33. Spielminute dann ein schöner Seitenwechsel von Torsten Voß auf Eren Yergezen, der den Ball schön mitnehmen konnte und in den Strafraum zog. Im Fünfer wollte er querlegen, aber der Torwart nahm den zu steil gespielten Ball locker auf. Nachdem in der 35. Minute Torben Gartzen verletzt ausgewechselt wurde, ließ man plötzlich die Gäste ins Spiel kommen und diese konnten sich auch gleich zwei Chancen erarbeiten, die aber beide von Simon Rott gehalten wurden und so ging es mit einem 0:0 in die Pause. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte dann die nächste große Chance für die Melnik-Elf, als sich Eren Yergezen über links durchsetzte und abschloss.

Service:

die Spielstatistik

zur Tabelle

Den Abpraller konnte aber Michael Krauß auch nicht im Tor unterbringen. Nach dieser Möglichkeit passierte erst mal nicht mehr viel. Erst in der 70. Minute gab es durch einen Freistoß von Fabian Martinus wieder die nächste erwähnenswerte Spielszene. Doch auch dieser Standard führte nicht zum Torerfolg. Jedoch war das irgendwie ein Wachmacher für beide Mannschaften, wieder mehr zu tun. Besser gelang dies den Hausherren, denn in der 79. Minute legte Fabian Martinus den Ball im Strafraum quer, Laurentius Becherer nahm ihn einmal mit und versenkte ihn zum 1:0. Da war es endlich, das Tor. Und jetzt konnte das Spiel endlich wieder Fahrt aufnehmen, weil sich durch die Führung nun mehr Räume boten. So setzte sich in der 82. Minute, Michael Krauß über rechts durch und lief in den Strafraum. Dort wollte er den Ball querlegen, spielte jedoch genau einen Verteidiger an. Gleich im Anschluss an diese Szene hatte Krauß noch eine Schussmöglichkeit, aber auch dieser Ball ging über und nicht in das Tor.

Westerndorf hält die Null

Michael Krauß hatte im Anschluss noch weitere Möglichkeiten die Führung auszubauen, aber irgendwie gingen seine Schüsse heute alle in die Arme von Thomas Asenbeck. Die Abwehr des SVW stand gut und der FC Grünthal konnte sich keine Möglichkeiten mehr zum Ausgleich erarbeiten. So beendete der Schiedsrichter die Partie und Westerndorf kassierte aufgrund der Chancenanzahl und der Spielanteile die verdienten drei Punkte. Mit ein bisschen mehr Effizienz in der Chancenverwertung hätte hier nach einer halben Stunde schon alles klar sein können, aber so blieb es bis zum Schluss spannend.

-

Pressemitteilung SV Westerndorf (egg)

Kommentare