Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TuS Raubling - TSV Emmering (3:1)

Raubling bleibt Herr im eigenen Haus

TuS Raubling - TSV Emmering (3:1)
+
TuS Raubling - TSV Emmering (3:1)

Der TuS Raubling kam am Samstag zu einem 3:1-Erfolg gegen den TSV Emmering. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Raubling die Nase vorn.

Die Gastgeber haben nach dem Erfolg weiterhin die Rolle des Führenden inne. Mit beeindruckenden 19 Treffern stellt der TuS den besten Angriff der Kreisliga 1. Vier Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz des TuS. Mit vier Siegen in Folge ist der TuS Raubling so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Bei Emmering präsentierte sich die Abwehr angesichts neun Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (12). Der Gast rangiert mit neun Zählern auf dem vierten Platz des Tableaus. Am kommenden Freitag tritt Raubling beim ASV Großholzhausen an, während der TSV 1958 zwei Tage später den TuS Bad Aibling empfängt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare