Vorbericht: SV Riedering - SV Amerang

SV Riedering auf dem absteigenden Ast

+
Vorbericht: SV Riedering - SV Amerang

Nach vier Partien ohne Sieg braucht der SV Riedering mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Samstag, im Spiel gegen den SV Amerang. Riedering zog gegen den SV Bruckmühl am letzten Spieltag mit 1:6 den Kürzeren. Auch Amerang erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 1:2 als Verlierer im Duell mit dem ASV Großholzhausen hervor.

Die Heimbilanz des SVR ist ausbaufähig. Aus sieben Heimspielen wurden nur sieben Punkte geholt. Der Gastgeber findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Mit erst 16 erzielten Toren hat der Aufsteiger im Angriff Nachholbedarf.

Der SVA belegt mit zehn Punkten einen Abstiegsrelegationsplatz. Der Angriff ist beim Gast die Problemzone. Nur elf Treffer erzielte der Sportverein aus Amerang bislang. Der SV Riedering hat den SV Amerang im Nacken. Der Ameranger Sportverein liegt im Klassement nur zwei Punkte hinter Riedering. Die letzten Auftritte waren mager, sodass der SVR nur eines der letzten fünf Spiele gewann. Die letzten Auftritte von Amerang waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein. Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff der SV Riedering bisher 43-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte der SVA bisher 33-mal das Nachsehen in dieser Saison. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.