Packung für Edling – Jäger trifft dreifach

Seit dem vergangen Wochenende ist die DJK SV Edling im Aufstiegskampf ausgeschieden. Die Enttäuschung sah man den Spielern deutlich an. Endorf spielte hingegen frei auf, da sie den Ligaverbleib in der Tasche haben.

Edling versuchte das Spiel zu machen, es fehlte aber die letzte Konzentration. Endorf spielte aus einer sicheren Defensive heraus und versuchte mit den schnellen Angreifern zum Erfolg zu kommen. In der zehnten Minute zappelte auch schon das Leder im Netz. Edlings Abwehr bekam den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Xaver Jäger staubte zum 0:1 ab. Der bärenstarke Xaver Jäger bereitete den Hauherren ein ums andere Mal Schwierigkeiten. So auch in der 36. Spielminute. Fehlpass im Spielaufbau der Edlinger, Jäger steuerte anschließend alleine auf Torwart Manuel Küspert zu und erzielte das 0:2. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel machte Edling das Spiel. Aber ein Treffer wollte an diesem Samstagnachmittag nicht fallen. Sogar einen Handelfmeter parierte TSV Schlussmann Johann Eder. Die Gäste hingegen nutzten ihre Chancen eiskalt aus. Nach einem Konter kam Michael Rusp freistehend an den Ball und drückte das Leder aus kurzer Distanz über die Linie (73.). Nur acht Minuten später klingelte es erneut im Kasten der DJK. Der eingewechselte Dominik Reisbich war nach einer Freistoßflanke per Kopf erfolgreich - 0:4 (81.). Den Schlusspunkt setzte Xaver Jäger. In der 85. Minute krönte er seine Leistung mit seinem dritten Treffer an diesem Spieltag und dem 0:5 Endstand. Er schraubte sein Torekonto auf 17 Saisontore.

Beide Mannschaften können beruhigt für die neue Saison planen. Edling ist zum Saisonfinale zu Gast in Westerndorf. Endorf kann noch eine entscheidende Rolle im Aufstiegsrennen spielen, da sie nächste Woche den Tabellenzweiten SG Reichertsheim/Ramsau empfangen.  (fuß/hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare